Rheuma

Anwendung(en)

Ackerstiefmütterchen, Gewöhnliches,  Homöopathie

Traubenkirsche, Gewöhnliche,  Tee

Mädesüß, Kleines,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Fieber, Gliederschmerzen, Würmer, Kopfschmerzen, Rheuma,

Linde, Sommer-,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Augenleiden, Erkältung, Blasenleiden, Hautpflege, Krämpfe, Fieber, Schlafstörungen, Husten, Nierenentzündung, Drüsenleiden, Rheuma,
Beschreibung:
Bei beanspruchten Augen Kompressen machen, für Hautunreinheiten ein Dampfbad bereiten.

Hauhechel, Kriechender,  Tee

Beinwell, Echter,  Brei

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Knochenverletzung, Verstauchung, Bluterguß, Sehnenriss, Zerrungen, Muskelverletzungen, blutiger Husten, Knochenbruch, Gicht, Knochenverletzungen, Prellungen, Eitrige Bronchitis, Rheuma,
Beschreibung:
Wurzelbrei auflegen und einwirken lassen.
Der Brei kann auch eingefroren werden und ist so das ganze Jahr über haltbar.

Eiche, Stiel-,  Gemmotherapie

Hohlzahn, Stechender,  Abkochung

Holunder, Schwarzer,  Saft

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Ischias, Gürtelrose, Neuralgie, Rheuma,
Beschreibung:
Saft kurz aufkochen lassen.

Johanniskraut, Durchlöchertes,  Tee

Knoblauchsrauke,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Gicht, Darmdesinfektion, Rheuma,

Thymian, Garten-,  Abkochung

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Schwäche, Arthritis, Gicht, Haarausfall, Rheuma,
Beschreibung:
Ins Vollbad leeren oder damit die Haare waschen...

Rosskastanie, Gewöhnliche,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Venenwände, Venenleiden, Gicht, schmerzende Beine, Bronchitis, Hämorrhoiden, Lunge, Rheuma,
Beschreibung:
Nur in Teemischungen verwenden, leicht giftig! 
Tinktur, Creme und Ölansatz ebenso möglich!

Zaunrübe, Rotfrüchtige,  Homöopathie

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Gelenksbeschwerden, trockener Husten, Blinddarmentzündung, Sommergrippe, trockener Mund, Lunge, schmerzhafter Husten, Lungenentzündung, akute Entzündungen, Rheuma, Sehnenscheidenentzündung,
Beschreibung:
Anzeigen für die Verwendung:
Druck bessert den Schmerz, ein großes Bedürfnis nach Ruhe, Bandage tut gut.
Dosierung je nach Anwendung und Person. 

Pfaffenhütchen, Gewöhnliches,  Salbe

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Läuse, Schienbeinverletzungen, Gicht, Hexenschuss, Krätze, Muskelkater, Rheuma,
Beschreibung:
mit Lärchenpech bei geschlossenen Schienbeinverletzungen
eventuell testen ob sich nicht andere weniger giftige Mittel finden lassen

Ziest, Heil-,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
zu starke Menstruation, Blutungen, Gicht, Nerven, Harnsäure, Lungenleiden, Epilepsie, Schilddrüsenleiden, Lähmungen, Rheuma,
Beschreibung:
Auch die Blätter sind verwendbar.

Rosskastanie, Gewöhnliche,  Äußerlich

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Kopfschuppen, Hämorrhoiden, Gicht, Rheuma,
Beschreibung:
Die Abkochung ins Badewassergeben, oder der als Einreibung verwenden.

Esche, Gewöhnliche,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Gicht, Blasenleiden, Rheuma,

Labkraut, Echtes,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Leber, Blutreinigung, Ausschlag, Blasenleiden, Niere, Lymphsystem, Krämpfe, Wassersucht, Flechten, Fieber, Durchfall, Depression, Gicht, Verstimmungen, Nervenleiden, Schilddrüsenleiden, Rheuma,
Beschreibung:
Bei Schilddrüsenleiden immer einen Arzt hinzuziehen!

Beinwell, Echter,  Pulver

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Knochenverletzung, Verstauchung, Bluterguß, Sehnenriss, Zerrungen, Muskelverletzungen, blutiger Husten, Knochenbruch, Gicht, Knochenverletzungen, Prellungen, Eitrige Bronchitis, Rheuma,
Beschreibung:
Wurzel trocknen und mit guter Mühle zu Pulver mahlen.
Das Pulver kann man mit Wasser zu einem Brei mischen und auftragen,
oder in Honig einrühren und zusätzlich innerlich anwenden.

Vogelmiere, Gewöhnliche,  Salbe, Ölauszug

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Prellungen, Verstauchung, Bluterguß, Rheuma,
Beschreibung:
Bei Rheuma mit Sesamöl ausziehen und direkt damit einreiben.

Goldrute, Echte,  Tee

Fichte, Gemeine,  Äußerlich

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Erkältung, Muskelschmerzen, Neuralgie, Nerven, Rheuma,
Beschreibung:
Als Tee ins Badewasser gießen.

Hasen-Klee,  Tee

Ross-Minze,  Bad

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Erkältung, Rheuma,

Mädesüß, Echtes,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Prostataleiden, Erkältung, Blasenleiden, Schmerzen, Fieber, Kopfschmerzen, Rheuma,
Beschreibung:
Die Anwendung ist auch als Tinktur möglich.

Rosskastanie, Gewöhnliche,  Bad

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Rheuma,
Beschreibung:
1kg zerstampfte Kastanien 15 min in 4l Wasser kochen lassen, dann ins Badewasser gießen.

Giersch,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Gicht, Harnsäure, Rheuma,
Beschreibung:
2 El frische, zerkleinerte Blätter, mit 1/4 l kochendem Wasser übergießen, 5 min. ziehen lassen.
3 Tassen pro Tag trinken.

Silberweide,  Wein

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Entzündungen, Schlaflosigkeit, Verletzungen, Rheuma,
Beschreibung:
Anfang Dezember schälen.
1 l Weiswein und 
40 g Rinde eine Woche lang in Wärme ziehen lassen, abseihen täglich 1 Stamperl.

Johannisbeere, Schwarze,  Tee

Schlüsselblume, Echte,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Flecken, Schlaflosigkeit, Altersschwäche, Asthma, Bronchitis, Fieber, Lunge, Runzeln, Erkältung, Herzleiden, Haut, Nervenleiden, Nierenbeschwerden, Fettige Haut, Lähmungen, Rheuma,
Beschreibung:
Je nach Anwendung äußerlich und/oder innerlich verwenden.

Löwenzahn, Wiesen,  Ölauszug

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Hautprobleme, Venenleiden, Gicht, Cellulitis, Arthritis, Ekzeme, Rheuma,
Beschreibung:
Wurzel in Öl über Nacht ausziehen, dann ca. 1 1/2  - 2 h leicht köcheln lassen, auskühlen lassen.
Man kann entweder das Öl verwenden oder mit Bienenwachs eine Salbe daraus bereiten.

Bergkiefer,  Gemmotherapie

Esche, Gewöhnliche,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Frauenleiden, Fieber, Gicht, Rheuma,

Vogelmiere, Gewöhnliche,  Homöopathie

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Gelenksbeschwerden, Rheuma,
Beschreibung:
Es werden die Potenzen D1 bis D3 der Vogelmiere zusammen mit denen der Kastanie verwendet.

Goldrute, Echte,  Tee

Föhre, Rot-,  Tee

Ysop,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Menstruationsstörung, Augenleiden, Blähungen, Tuberkulose, Würmer, Gelbsucht, Altersschwäche, Asthma, Verdauungsstörung, Mandelentzündung, Nachtschweiß, Wassersucht, Bronchitis, Luftröhrenerkrankung, Halsschmerzen, Scrofulose, Hautkrankheiten, Lungenleiden, Koliken, Grippe, Brustkrämpfe, Nierensteine, Rheuma,
Beschreibung:
3-4 Fingerspitzen auf 1 L Wasser 1 Stunde ziehen lassen, oder 1 TL auf eine Tasse und nicht so lange ziehen lassen.
2 - 3 Tassen täglich trinken und/ oder gurgeln.
Eventuell mit Honig süßen.

Flieder, Gewöhnlicher,  Tee

Kohldistel,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Rheuma,
Beschreibung:
Tinktur auch möglich

Walnuss, Echte,  Tee

Leberblümchen, Echtes,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Blasenleiden, Milzleiden, Nierenleiden, Gelbsucht, Leberleiden, Rheuma,
Beschreibung:
Scharfe ätzende Stoffe, die eine Entzündung erzeugen, um eine chronische Entzündung (Rheuma) zu heilen.
Für Leber und Milzleiden auch mit anderen Kräutern zum Tee mischen.
Für den Tee getrocknet verwenden, gering dosieren!

Silberweide,  Gemmotherapie

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Fieber, Gicht, Gelenksrheuma, Rheuma,

Johannisbeere, Schwarze,  Gemmotherapie

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Migräne, Haut, Gicht, Emphysem, Heuschnupfen, Allergien, Asthma, Arthrose, Rheuma,
Beschreibung:
DAS Allergiemittel! Es wird auch als "pflanzliches Kortison" bezeichnet.
Man kann die Knospen in  Holland, Schweiz und Deutschland bestellen.

Esche, Gewöhnliche,  Gemmotherapie

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Erkältung, Fieber, Niereninssuffizienz, Gicht, Rheuma,

Judenkirsche,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Blutreinigung, Augenleiden, Steinleiden, Blasenleiden, Nierenleiden, Gicht, Nerven, Wassersucht, Fieber, Ohrenleiden, Rheuma,
Beschreibung:
Physalis ist auch frisch eßbar, oder als Saft zubereitet schmackhaft!

Erdrauch, Echter,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Nervenleiden, Bronchitis, Prellungen, stumpfe Verletzungen, Rheuma,
Beschreibung:
Mit anderen Kräutern mischen. Nicht für längeren Gebrauch oder hohe Dosierung geeignet!
Beinwell ist eventuell eine bessere Alternative.

Stechapfel, Gewöhnlicher,  Breiumschlag

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Rheuma,
Beschreibung:
Frische, zerdrückte Blätter auf schmerzende Stellen auftragen.

Brennessel, Große,  Tee

Föhre, Rot-,  Bad

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Durchblutungsstörungen, Unterleibsorgane, Nervosität, Rheuma,

Nachtschatten, Bittersüßer,  Tee

Rotbuche,  Rohkost

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Gicht, Rheuma,
Beschreibung:
Bei Magenproblemen besser auf eine andere Pflanze zurückgreifen.

Tollkirsche, Echte,  Salbe

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Lymphknotenschwellung, Asthma, Rheuma,

Pappel, Schwarz-,  Salbe

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Schmerzen, Verbrennungen, Hexenschuss, Abschürfungen, Zerrungen, Entzündungen, Verletzungen, Verspannung, Rheuma,
Beschreibung:
wirkt fast besser als Arnika! - mit Propolis-Duft
Die Salbe wird aus Tinktur oder Knospen in Öl ausgekocht.

Bergulme,  Wildgemüse

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
zu starke Menstruation, gerötete Haut, innere Blutungen, Gicht, Flechten, Durchfall, Ekzeme, Rheuma,
Beschreibung:
Samen können auch geröstet gegessen werden.

Silberweide,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Schlaflosigkeit, Schleimhautentzündungen, Frauenleiden, Fieber, Durchfall, Kopfschmerzen, Erkältung, Malaria, Magen, Verletzungen, Darmerkrankung, Gelenksentzündung, Schweißfüße, Rheuma,
Beschreibung:
innerlich und äußerlich als Bad zu verwenden

Weißkohl,  Saft

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Venenentzündung, Prostataleiden, Gastritis, Darm, Magenschleimhautentzündung, Ekzeme, Darmgeschwüre, Rheuma, Blasenentzündung,
Beschreibung:
Kraut mit etwas Wasser pürieren
täglich 1/2 l über 4 Wochen trinken.

Kren,  Essigauszug

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Leberflecken, Sommersprossen, Altersflecken, Rheuma,
Beschreibung:
Äußerlich bei Rheuma und Hautangelegenheiten. Vorsicht scharf!
Essig schmeckt auch lecker zum Würzen von Salaten etc..

Küchenschelle, Gewöhnliche,  Homöopathie

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Migräne, Erkältung, Menstruationsschmerzen, Depression, Venenleiden, Erschöpfung, zu schwache Menstruation, Hautausschlag, Entzündungen der Fortpflanzungsorgane, Rheuma,
Beschreibung:
Pulsatilla, wenige Tropfen 3mal täglich.
Bei weinerlichen, mütterlichen, wehleidigen, zart besaiteten Personen.

Löwenzahn, Wiesen,  Pflanze

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Leber, Niere, Nierengrieß, Galle, Hämorrhoiden, Gallensteine, Gelenksprobleme, Steinleiden, Osteoporose, Cellulitis, Verstopfung, Nymphe, Diabetes, Rheuma,
Beschreibung:
Als Wildsalat oder Wildgemüse zu den Speisen reichen.
Am Besten täglich mehrmals einige frische Blätter / Blüten essen.


Quitte, Echte,  Abkochung

Klette, Kleine,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Ausschlag, Gallenleiden, Wassersucht, Flechten, Harnsäure, Steinleiden, bakterielle Infektionen, Gicht, Pilzerkrankung, bakterielle Hauterkrankung, Weißfluß, Schilddrüsenleiden, Rheuma,
Beschreibung:
Um die Bakterinenkultur im Darm wieder aufzubauen, werden mit Topinambur gut Erfolge erzielt.

Erle, Schwarz-,  Breiumschlag

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Entzündliche Prozesse, Rheuma,

Edel-Gamander,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Blutreinigung, Darm, Unterleibsorgane, Gicht, Milz, Nervenleiden, Magen, Rheuma,
Beschreibung:
Vorsicht bei schwangeren Frauen! Edel-Gamander ist geburtsfördernd!
Anwendung als Sitzbad bei ausbleibender Menstruation.

Seifenkraut, Echtes,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Bindegewebsstauungen, Venenleiden, Ödeme, Gicht, Bindegewebsschwäche, Husten, Rheuma,
Beschreibung:
Nur in Mischungen verwenden! Hoch konzentrierte Saponine!

Birke, Hänge-,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Blutreinigung, Blasenleiden, Niere, Nierenleiden, Nierengrieß, Wassersucht, Nierenerkrankung, Gicht, Cellulitis, Entschlackung, Nierenbeckenentzündung, Nierenbeschwerden, Nierenentzündung, Rheuma, Blasenentzündung,
Beschreibung:
und Schlifni´s Teenummern 1 - 50!
Teekur:
3 Wochen Tee, 3 Wochen Pause,wieder 3 Wochen dann andere Teemischungen.

Bergulme,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
zu starke Menstruation, Verbrennungen, Schleimhautentzündung des Mundes, Flechten, Juckreiz, Durchfall, Ekzeme, Schleimhautentzündung des Halses, gerötete Haut, innere Blutungen, Gicht, Unreine Haut, Rheuma,
Beschreibung:
1/2 TL getrocknete Rinde mit einer Tasse Wasser aufstellen, zum Kochen bringen und ein paar Minuten ziehen lassen.
1 Tasse pro Tag genügt.

Äußerliche Anwendung des Tees für Spülungen und Teilbäder.

Kreuzdorn, Puriger-,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wassersucht, Verstopfung, Gicht, Rheuma, Lähmungen,
Beschreibung:
kein Dauergebrauch, leicht giftig

Hafer, Saat-,  Bad

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Juckreiz, Rheuma, Entzündungen der Haut,
Beschreibung:
100g Stroh in etwa
 2 - 3 l Wasser  20 min auskochen lassen,
dann ins Vollbad geben.

Storchschnabel, Stinkender,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Migräne, Ausschlag, Strahlenbelastung, Niere, Flechten, Brustgeschwüre, Entzündungen, Ekzeme, Herzleiden, geschwollene Gelenke, Leberleiden, Nervenleiden, Magen, Geschwüre, Gelenksentzündung, Rheuma,
Beschreibung:
Innerlich verabreichen und bei Bedarf auch äußerlich auflegen (Migräne, Geschwüre, Ekzeme etc.)

Platenigl,  Tee

Abendländischer Lebensbaum,  Homöopathie

Klette, Kleine,  Ölauszug

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Gelenksbeschwerden, Nackenstarre, Kopfschuppen, Ausschlag, Haut, Rheuma,
Beschreibung:
Kopfmassage, regeneriert die Kopfhaut. Äußerlich anwenden.

Erle, Schwarz-,  Abkochung

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Blutungen, Mundinfektionen, Krätze, Rheuma,

Hopfen,  Tee

Edel-Gamander,  Essigauszug

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Rheuma,
Beschreibung:
Auszug ansetzen zum Einreiben bei rheumatischen Beschwerden.

Efeu, Gewöhnlicher,  Salbe

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Cellulitis, Rheuma,
Beschreibung:
ebenso hilft auch der Ölauszug aus Efeu.

Leinkraut, Gewöhnliches,  Pulver

Ackersenf,  Umschlag

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Gelenksprobleme, Ableitungstherapie, Ohrenschmerzen, Verspannung, Rheuma,
Beschreibung:
Es können Senfkörner von Weißem-, Schwarzem- sowie Ackersenf verreiben und als "Senfpflaster" auf die betroffene Stelle aufgeklebt werden. 
Auch als Brei mit Wasser angerührt, kann er auf betroffene Stellen äußerlich aufgetragen werden.

Heckenrose,  Tee

Wermut, Echter,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Leber, Blutreinigung, Erhöhter Blutdruck, Darm, Magengeschwüre, Blähungen, Würmer, Altersschwäche, Krämpfe, Harnsäure, Galle, Durchfall, Darmgeschwüre, Übersäuerung, Verdauungsorgane, innere Blutungen, Gicht, Zuckerkrankheit, Appetitlosigkeit, Magen, Rheuma,
Beschreibung:
2-3 Tassen am Tag trinken. Dazu nur wenig Kraut verwenden und nur kurz überbrühen.
Auch die Herstellung und Einnahme einer Tinktur ist möglich.

Alpenrose, Rostfarbige,  Homöopathie

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wetterfühligkeit, Gicht, Rheuma,

Thymian, Garten-,  Öl

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Gicht, Rheuma,

Rezept(e)

Zitronenmelisse,  Alkoholauszug

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Geschwülste, Quetschung, Nervenentzündung, Bluterguß, Insektenstiche, Beulen, verhärtete Milchdrüsen, Geschwüre, Rheuma,
Beschreibung:
200 Teile farbloses Destillat
150 Teile 98% Alkohol
250 Teile Wasser
14 Teile Melisse
12 Teile Zitonenschalen
6 Teile Muskatnuss
3 Teile Zimtkassie
3 Teile Gewürznelken
3 - 4 x täglich einen Löffel voll (Kinder die Hälfte), oder zum Einreiben verwenden.

Löwenzahn, Wiesen,  Saft

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Leber, Niere, Nierengrieß, Galle, Hämorrhoiden, Gallensteine, Gelenksprobleme, Steinleiden, Osteoporose, Cellulitis, Verstopfung, Nymphe, Diabetes, Rheuma,
Beschreibung:
Die Blätter mit Obst und Spinat im Mixer pürieren und mehrmals täglich davon trinken.

Taubnessel, Rote , Schafgarbe, Eigentliche Echt-, Gundelrebe, Gewöhnliche, Giersch, Bibernelle, Kleine,  Sauce

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Gicht, Harnsäure, Rheuma,
Beschreibung:
Mit Sauerrahm, Salz und Zwiebel pürieren.