Ziest, Heil-

lat. Name: Stachys officinalis
Familie: Lamiacea / Lippenblütler
nicht geschuetzt
nicht giftig
Lebensart: mehrjaehrig
Volksnamen: Betonie,
Gebrauch: homoeopathische Heilpflanze, volkskundlich gebrauchte Heilpflanze,
Standort: feucht, warm, basenreich
Blätter: gestielt schmal-oval, gekerbt, behaart
Blüte: rot bis dunkelrosa blühende Scheinähre
Blütezeit: Juni bis September
Sammelzeit: Juni bis September
Eigenschaften: wundheilend, nervenheilend, stopfend, kräftigend, krampflösend, schmerzstillend, zusammenziehend, beruhigend,
Inhaltsstoffe: Bitterstoffe, Gerbstoffe, Stachydrin, Alkaloide, ätherische Öle,
Allgemeines:
Ziest (slawisch) = rein
Ziest wurde früher als Wundermittel gehandelt.
Er wirkt angeblich gegen böse Geister.

Anwendung(en) Ziest, Heil-

Sodbrennen-Tinktur

Tinktur
Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Sodbrennen,

Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
zu starke Menstruation, Blutungen, Gicht, Nerven, Harnsäure, Lungenleiden, Epilepsie, Schilddrüsenleiden, Lähmungen, Rheuma,
Beschreibung:
Auch die Blätter sind verwendbar.