Erkältung

Anwendung(en)

Esche, Gewöhnliche,  Gemmotherapie

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Erkältung, Fieber, Niereninssuffizienz, Gicht, Rheuma,

Holunder, Schwarzer,  Tee

Fichte, Gemeine,  Salbe

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wunden, Erkältung, Blutvergiftung,
Beschreibung:
Das Harz wird auch gerne für Räucherungen verwendet.

Mädesüß, Echtes,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Prostataleiden, Erkältung, Blasenleiden, Schmerzen, Fieber, Kopfschmerzen, Rheuma,
Beschreibung:
Die Anwendung ist auch als Tinktur möglich.

Küchenschelle, Gewöhnliche,  Homöopathie

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Migräne, Erkältung, Menstruationsschmerzen, Depression, Venenleiden, Erschöpfung, zu schwache Menstruation, Hautausschlag, Entzündungen der Fortpflanzungsorgane, Rheuma,
Beschreibung:
Pulsatilla, wenige Tropfen 3mal täglich.
Bei weinerlichen, mütterlichen, wehleidigen, zart besaiteten Personen.

Habichtskraut, Kleines Mausohr-,  Tee

Silberwurz,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
zu starke Menstruation, Arteriosklerose, Erkältung, Schlaganfall, Katarrhe, Grippe, Durchblutungsstörung im Gehirn,
Beschreibung:
Zur Schlaganfall-Nachbehandlung bei Schlafstörungen

Brennessel, Große,  Tee

Beinwell, Echter,  Tee

Föhre, Rot-,  Tee

Himbeere, Echte,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Gebärmutterrückbildung, Geburtshilfe, Erkältung, Ausschlag, Wechseljahre, Nierenleiden, Gebärmuttersenkungsbeschwerden, Frauenleiden, zu schwache Menstruation, Fieber, Durchfall, Dammschnittprophylaxe,
Beschreibung:
Erst in den letzten Wochen der Schwangerschaft trinken!

Platenigl,  Tee

Wiesenschaumkraut, Gewöhnliches,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Bronchitis, Erkältung, Fieber, Lunge, Asthma, Krämpfe,

Natternkopf, Gewöhnlicher,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Erkältung, Fieber, Husten, Epilepsie,

Engelwurz, Wald-,  Tee

Zirbe,  Salbe

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Bronchitis, Flechten, Erkältung, Ausschlag, Husten,
Beschreibung:
In Öl ausköcheln lassen und zu Salbe verarbeiten.

Föhre, Rot-,  Inhalation

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Erkältung, Nebenhöhlenentzündung,

Wasserdost,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Erkältung, Ausschlag, Ödeme, Gallenleiden, Leberleiden, Grippe, Flechten,

Basilikum, Echter,  Tee

Ross-Minze,  Bad

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Erkältung, Rheuma,

Thymian, Garten-,  Tee

Silberweide,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Schlaflosigkeit, Schleimhautentzündungen, Frauenleiden, Fieber, Durchfall, Kopfschmerzen, Erkältung, Malaria, Magen, Verletzungen, Darmerkrankung, Gelenksentzündung, Schweißfüße, Rheuma,
Beschreibung:
innerlich und äußerlich als Bad zu verwenden

Zirbe,  Abkochung

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Flechten, Erkältung, Ausschlag, Nebenhöhlenentzündung, Stirnhöhlenentzündung, Schnupfen,
Beschreibung:
Aus dem Tee ein Bad gegen Ausschlag und Felchten bereiten.
Das Inhalieren des Dampfes unterstützt die Heilung bei Schnupfen und Erkältung.

Linde, Sommer-,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Augenleiden, Erkältung, Blasenleiden, Hautpflege, Krämpfe, Fieber, Schlafstörungen, Husten, Nierenentzündung, Drüsenleiden, Rheuma,
Beschreibung:
Bei beanspruchten Augen Kompressen machen, für Hautunreinheiten ein Dampfbad bereiten.

Tollkirsche, Echte,  Homöopathie

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Erkältung, Schmerzen, pochende Schmerzen, Depression, Geisteskrankheit, Übelkeit, Fieber, Operationen, Verwirrtheit,
Beschreibung:
Angezeigt bei Schweiß und dampfende Hitze

Als Operationsvorsorge besonders bei Magen und Bauchspeicheldrüsen -Operationen.

Lein, Echter,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Geburtshilfe, Migräne, Erkältung, Magengeschwüre, Asthma, Verstopfung, Bronchitis, Magenreizung, Husten, Magenkrämpfe, Gehirnhautentzündung, Darmgeschwüre,
Beschreibung:
6 Wochen vor Geburt beginnen, löst die nachgeburt sauber ab.

Schlüsselblume, Echte,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Flecken, Schlaflosigkeit, Altersschwäche, Asthma, Bronchitis, Fieber, Lunge, Runzeln, Erkältung, Herzleiden, Haut, Nervenleiden, Nierenbeschwerden, Fettige Haut, Lähmungen, Rheuma,
Beschreibung:
Je nach Anwendung äußerlich und/oder innerlich verwenden.

Thymian, Garten-,  Inhalation

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Erkältung, Katharre, Husten, Nebenhöhlenentzündung, Schnupfen,
Beschreibung:
mit einem Tropfen Eucalyptusöl inhalieren.
Vorsicht Kinder sollten kein Eucalyptus inhalieren!

Eisenhut, Blauer,  Homöopathie

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
akute Krankheiten, Angstzustände, Schock, Schüttelfrost, stürmische Erkältung, akute Grippe, Neuralgie, Halsentzündung, Trigeminusneuralgie, Erkältung, starker Speichelfluß, Nervenschmerzen, Todesangst, Grippe, trockenes Fieber, Panikattacke, Herzinfarkt, Ausfrierung,
Beschreibung:
Bei Krankheiten mit Schweißbildung soll dieses Mittel nicht mehr verwendet werden. Dann besser Belladonna oder Brionia verwenden.
DAS Schockmittel, auch wenn der Schock schon länger zurückliegt.
Angezeigt bei:
heiße Hände, kalte Füße, Durst auf kalte Getränke, heiße Augen und Ohren.

Eibisch, Echter,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Übersäuerung, Erkältung, Blasenleiden, Darmentzündung, trockene Schleimhäute, Halsentzündung, Magenentzündung, Sodbrennen, Husten, Durchfall,
Beschreibung:
Kalt ansetzen!
Wenn der Husten trocken ist und schon länger anhält sind auch Saponine nötig!

Nachtschatten, Bittersüßer,  Homöopathie

Rosenwurz,  Alkoholauszug

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Erkältung, starke Belastung, Angstzustände, Depression, Altersschwäche, Stress, Nachtdienst,
Beschreibung:
Dosierung auf Schweregrad der Krankheit anpassen.

Fieberklee,  Tee

Pappel, Schwarz-,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Hauterkrankung, Erkältung, Blasenleiden, Blähungen, Verdauungsstörung, Bronchitis, Nebenhöhlenentzündung, Krampfadern, Schnupfen, Prostataprobleme,
Beschreibung:
oder/und Inhalation
bei Hautproblemen ein Bad bereiten.

Meisterwurz,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Magengeschwüre, Nierenleiden, Frauenleiden, Bronchitis, Fieber, Gebärmutterkatharr, Bauchspeicheldrüse, Epilepsie, Lungenleiden, Darmgeschwüre, Erkältung, innere Blutungen, Grippe, Appetitlosigkeit,
Beschreibung:
Auch vorbeugend gegen Grippe und Heuschnupfen trinken.

Fichte, Gemeine,  Äußerlich

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Erkältung, Muskelschmerzen, Neuralgie, Nerven, Rheuma,
Beschreibung:
Als Tee ins Badewasser gießen.

Sonnenhut, Purpur,  Tinktur

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Erkältung, Entzündliche Prozesse, Unterleibsorgane, Grippe, Entzündungen, Arthritis, Viruserkrankung, Prostataentzündung,
Beschreibung:
oder Fertigpräperat

Haselnuss, Gewöhnliche,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Erkältung, Durchfall, Gelbsucht, Leberleiden, Grippe,

Wacholder, Heide-,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Blutreinigung, Ausschlag, Blähungen, Altersschwäche, Gelenksrheuma, Asthma, Verdauungsstörung, Kreislaufstörung, Lungenleiden, Harnwegsinfektion, Erkältung, Leberleiden, Grippe, Appetitlosigkeit, Blutarmut, Husten,
Beschreibung:
Bei Lungenleiden auch Inhalationen möglich. Bäder bei Ausschlägen.

Rosenwurz,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Erkältung, starke Belastung, Angstzustände, Depression, Altersschwäche, Stress, Nachtdienst,
Beschreibung:
1TL getrocknete Wurzel / Blätter für eine Tasse Tee.
Kalt zustellen heiß werden lassen (nicht kochen) ca.15 min.ziehen lassen.

Oder frische Pflanzenteile
mit kochendem Wasser übergießen.

Wacholder, Zwerg-,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Geburtshilfe, Ausschlag, Blähungen, Katarrhe, Altersschwäche, Gelenksrheuma, Asthma, Verdauungsstörung, Fettsucht, Abmagerung, Wassersucht, Bronchitis, Kreislaufstörung, Flechten, Lunge, Erkältung, niedriger Blutdruck, Grippe, Appetitlosigkeit, Blutarmut, Säuremangel, zu schwache Menstruation, Lähmungen,
Beschreibung:
Kann bei Flechten und Ausschlägen auch als Bad bereitet werden.
Schwangere und nierenschwache Personen sollten besser eine andere Heilpflanze verwenden.

Rezept(e)

Taubnessel, Rote , Schlüsselblume, Hohe,  Salat

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Erkältung, Husten,
Beschreibung:
Junge Blätter sammeln, waschen, und je nach Geschmack mit Marinade oder Salatsoße servieren. 

Schlüsselblume, Hohe, Pfefferminze, Malve, Wilde,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Erkältung, Schnupfen, Verkühlung,
Beschreibung:
Tee über Nacht kalt ansetzten, abseihen, erwärmen, schluckweise trinken.