Gicht

Anwendung(en)

Leinkraut, Gewöhnliches,  Pulver

Johannisbeere, Schwarze,  Gemmotherapie

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Migräne, Haut, Gicht, Emphysem, Heuschnupfen, Allergien, Asthma, Arthrose, Rheuma,
Beschreibung:
DAS Allergiemittel! Es wird auch als "pflanzliches Kortison" bezeichnet.
Man kann die Knospen in  Holland, Schweiz und Deutschland bestellen.

Beinwell, Echter,  Brei

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Knochenverletzung, Verstauchung, Bluterguß, Sehnenriss, Zerrungen, Muskelverletzungen, blutiger Husten, Knochenbruch, Gicht, Knochenverletzungen, Prellungen, Eitrige Bronchitis, Rheuma,
Beschreibung:
Wurzelbrei auflegen und einwirken lassen.
Der Brei kann auch eingefroren werden und ist so das ganze Jahr über haltbar.

Esche, Gewöhnliche,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Gicht, Blasenleiden, Rheuma,

Kreuzdorn, Puriger-,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wassersucht, Verstopfung, Gicht, Rheuma, Lähmungen,
Beschreibung:
kein Dauergebrauch, leicht giftig

Judenkirsche,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Blutreinigung, Augenleiden, Steinleiden, Blasenleiden, Nierenleiden, Gicht, Nerven, Wassersucht, Fieber, Ohrenleiden, Rheuma,
Beschreibung:
Physalis ist auch frisch eßbar, oder als Saft zubereitet schmackhaft!

Alpenrose, Rostfarbige,  Homöopathie

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wetterfühligkeit, Gicht, Rheuma,

Rosskastanie, Gewöhnliche,  Äußerlich

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Kopfschuppen, Hämorrhoiden, Gicht, Rheuma,
Beschreibung:
Die Abkochung ins Badewassergeben, oder der als Einreibung verwenden.

Brennessel, Große,  Tee

Wermut, Echter,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Leber, Blutreinigung, Erhöhter Blutdruck, Darm, Magengeschwüre, Blähungen, Würmer, Altersschwäche, Krämpfe, Harnsäure, Galle, Durchfall, Darmgeschwüre, Übersäuerung, Verdauungsorgane, innere Blutungen, Gicht, Zuckerkrankheit, Appetitlosigkeit, Magen, Rheuma,
Beschreibung:
2-3 Tassen am Tag trinken. Dazu nur wenig Kraut verwenden und nur kurz überbrühen.
Auch die Herstellung und Einnahme einer Tinktur ist möglich.

Beinwell, Echter,  Pulver

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Knochenverletzung, Verstauchung, Bluterguß, Sehnenriss, Zerrungen, Muskelverletzungen, blutiger Husten, Knochenbruch, Gicht, Knochenverletzungen, Prellungen, Eitrige Bronchitis, Rheuma,
Beschreibung:
Wurzel trocknen und mit guter Mühle zu Pulver mahlen.
Das Pulver kann man mit Wasser zu einem Brei mischen und auftragen,
oder in Honig einrühren und zusätzlich innerlich anwenden.

Esche, Gewöhnliche,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Frauenleiden, Fieber, Gicht, Rheuma,

Heckenrose,  Tee

Sumpfporst,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Flechten, Gicht, Gleichgewichtsstörung, Asthma, Krämpfe,
Beschreibung:
Nur in geringer Dosierung, wegen Giftigkeit!

Knoblauchsrauke,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Gicht, Darmdesinfektion, Rheuma,

Birke, Hänge-,  Gemmotherapie

Klette, Kleine,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Ausschlag, Gallenleiden, Wassersucht, Flechten, Harnsäure, Steinleiden, bakterielle Infektionen, Gicht, Pilzerkrankung, bakterielle Hauterkrankung, Weißfluß, Schilddrüsenleiden, Rheuma,
Beschreibung:
Um die Bakterinenkultur im Darm wieder aufzubauen, werden mit Topinambur gut Erfolge erzielt.

Nachtschatten, Bittersüßer,  Tee

Löwenzahn, Wiesen,  Ölauszug

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Hautprobleme, Venenleiden, Gicht, Cellulitis, Arthritis, Ekzeme, Rheuma,
Beschreibung:
Wurzel in Öl über Nacht ausziehen, dann ca. 1 1/2  - 2 h leicht köcheln lassen, auskühlen lassen.
Man kann entweder das Öl verwenden oder mit Bienenwachs eine Salbe daraus bereiten.

Esche, Gewöhnliche,  Gemmotherapie

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Erkältung, Fieber, Niereninssuffizienz, Gicht, Rheuma,

Rosskastanie, Gewöhnliche,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Venenwände, Venenleiden, Gicht, schmerzende Beine, Bronchitis, Hämorrhoiden, Lunge, Rheuma,
Beschreibung:
Nur in Teemischungen verwenden, leicht giftig! 
Tinktur, Creme und Ölansatz ebenso möglich!

Küchenschelle, Gewöhnliche,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Gicht, Blutarmut, Keuchhusten, Bleichsucht, zu schwache Menstruation, Fieber, Hautausschlag, Lähmungen,
Beschreibung:
getrocknetes Kraut verwenden, gering dosieren!

Rotbuche,  Rohkost

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Gicht, Rheuma,
Beschreibung:
Bei Magenproblemen besser auf eine andere Pflanze zurückgreifen.

Traubenkirsche, Gewöhnliche,  Tee

Hopfen,  Tee

Thymian, Garten-,  Öl

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Gicht, Rheuma,

Walnuss, Echte,  Tee

Ehrenpreis, Echter,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Darm, Schleimhautentzündungen, Gicht, Juckreiz, Milzleiden, Magen, Atemwegserkrankung,
Beschreibung:
Tinktur ist auch möglich.

Edel-Gamander,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Blutreinigung, Darm, Unterleibsorgane, Gicht, Milz, Nervenleiden, Magen, Rheuma,
Beschreibung:
Vorsicht bei schwangeren Frauen! Edel-Gamander ist geburtsfördernd!
Anwendung als Sitzbad bei ausbleibender Menstruation.

Pfaffenhütchen, Gewöhnliches,  Salbe

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Läuse, Schienbeinverletzungen, Gicht, Hexenschuss, Krätze, Muskelkater, Rheuma,
Beschreibung:
mit Lärchenpech bei geschlossenen Schienbeinverletzungen
eventuell testen ob sich nicht andere weniger giftige Mittel finden lassen

Goldrute, Echte,  Tee

Giersch,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Gicht, Harnsäure, Rheuma,
Beschreibung:
2 El frische, zerkleinerte Blätter, mit 1/4 l kochendem Wasser übergießen, 5 min. ziehen lassen.
3 Tassen pro Tag trinken.

Thymian, Garten-,  Abkochung

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Schwäche, Arthritis, Gicht, Haarausfall, Rheuma,
Beschreibung:
Ins Vollbad leeren oder damit die Haare waschen...

Birke, Hänge-,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Blutreinigung, Blasenleiden, Niere, Nierenleiden, Nierengrieß, Wassersucht, Nierenerkrankung, Gicht, Cellulitis, Entschlackung, Nierenbeckenentzündung, Nierenbeschwerden, Nierenentzündung, Rheuma, Blasenentzündung,
Beschreibung:
und Schlifni´s Teenummern 1 - 50!
Teekur:
3 Wochen Tee, 3 Wochen Pause,wieder 3 Wochen dann andere Teemischungen.

Ziest, Heil-,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
zu starke Menstruation, Blutungen, Gicht, Nerven, Harnsäure, Lungenleiden, Epilepsie, Schilddrüsenleiden, Lähmungen, Rheuma,
Beschreibung:
Auch die Blätter sind verwendbar.

Hauhechel, Kriechender,  Tee

Silberweide,  Gemmotherapie

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Fieber, Gicht, Gelenksrheuma, Rheuma,

Goldrute, Echte,  Tee

Bergulme,  Wildgemüse

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
zu starke Menstruation, gerötete Haut, innere Blutungen, Gicht, Flechten, Durchfall, Ekzeme, Rheuma,
Beschreibung:
Samen können auch geröstet gegessen werden.

Seifenkraut, Echtes,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Bindegewebsstauungen, Venenleiden, Ödeme, Gicht, Bindegewebsschwäche, Husten, Rheuma,
Beschreibung:
Nur in Mischungen verwenden! Hoch konzentrierte Saponine!

Hohlzahn, Stechender,  Abkochung

Johannisbeere, Schwarze,  Tee

Beinwell, Echter,  Tee

Kreuzdorn, Puriger-,  Saft

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wassersucht, Gicht, Entschlackung,
Beschreibung:
heute nicht mehr gebräuchlich, leicht giftig!

Labkraut, Echtes,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Leber, Blutreinigung, Ausschlag, Blasenleiden, Niere, Lymphsystem, Krämpfe, Wassersucht, Flechten, Fieber, Durchfall, Depression, Gicht, Verstimmungen, Nervenleiden, Schilddrüsenleiden, Rheuma,
Beschreibung:
Bei Schilddrüsenleiden immer einen Arzt hinzuziehen!

Bergulme,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
zu starke Menstruation, Verbrennungen, Schleimhautentzündung des Mundes, Flechten, Juckreiz, Durchfall, Ekzeme, Schleimhautentzündung des Halses, gerötete Haut, innere Blutungen, Gicht, Unreine Haut, Rheuma,
Beschreibung:
1/2 TL getrocknete Rinde mit einer Tasse Wasser aufstellen, zum Kochen bringen und ein paar Minuten ziehen lassen.
1 Tasse pro Tag genügt.

Äußerliche Anwendung des Tees für Spülungen und Teilbäder.

Rezept(e)

Birke, Hänge-, Brennessel, Große, Goldrute, Echte,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Gichtanfälle, Gicht,

Taubnessel, Rote , Schafgarbe, Eigentliche Echt-, Gundelrebe, Gewöhnliche, Giersch, Bibernelle, Kleine,  Sauce

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Gicht, Harnsäure, Rheuma,
Beschreibung:
Mit Sauerrahm, Salz und Zwiebel pürieren.