Wassersucht

Anwendung(en)

Birke, Hänge-,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Blutreinigung, Blasenleiden, Niere, Nierenleiden, Nierengrieß, Wassersucht, Nierenerkrankung, Gicht, Cellulitis, Entschlackung, Nierenbeckenentzündung, Nierenbeschwerden, Nierenentzündung, Rheuma, Blasenentzündung,
Beschreibung:
und Schlifni´s Teenummern 1 - 50!
Teekur:
3 Wochen Tee, 3 Wochen Pause,wieder 3 Wochen dann andere Teemischungen.

Dürrwurz,  Tee

Schneerose, Schwarze-,  Pulver

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Schrumpfniere, Schnupftabak, Abtreibungsmittel, nach Impfungen, FSME, Geistesschwäche, Hirntraumatas, Wassersucht, Epilepsie, Brechmittel,
Beschreibung:
Bestes Mittel gegen Hirntraumata.

Hirschzunge,  Tee

Berg-Haarstrang,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wassersucht, Bronchitis, Geburtshilfe, innere Blutungen, Lunge, Asthma,
Beschreibung:
die Wurzel kann pulverisiert auch als Gewürz verwendet werden.

Berufkraut, Kanadisches,  Tee

Klette, Kleine,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Ausschlag, Gallenleiden, Wassersucht, Flechten, Harnsäure, Steinleiden, bakterielle Infektionen, Gicht, Pilzerkrankung, bakterielle Hauterkrankung, Weißfluß, Schilddrüsenleiden, Rheuma,
Beschreibung:
Um die Bakterinenkultur im Darm wieder aufzubauen, werden mit Topinambur gut Erfolge erzielt.

Efeu, Gewöhnlicher,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Steinleiden, Katarrhe, Asthma, Fettsucht, Wassersucht, Bronchitis, Husten, Abwehrsteigerung,
Beschreibung:
1-2 Efeublätter in Teemischungen dazugeben.

Färberdistel, Echte,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wassersucht, Lungenleiden, Leberleiden,

Labkraut, Echtes,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Leber, Blutreinigung, Ausschlag, Blasenleiden, Niere, Lymphsystem, Krämpfe, Wassersucht, Flechten, Fieber, Durchfall, Depression, Gicht, Verstimmungen, Nervenleiden, Schilddrüsenleiden, Rheuma,
Beschreibung:
Bei Schilddrüsenleiden immer einen Arzt hinzuziehen!

Kornblume,  Tee

Kreuzdorn, Puriger-,  Saft

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wassersucht, Gicht, Entschlackung,
Beschreibung:
heute nicht mehr gebräuchlich, leicht giftig!

Fingerhut, Roter,  Homöopathie

Färberdistel, Echte,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wassersucht, Pilzerkrankung, Gelbsucht, Lungenentzündung, Viren,
Beschreibung:
Wässrige Lösung bei Pilzen und Viren verwenden.

Wiesen-Labkraut, Kleines,  Tee

Fieberklee,  Tee

Kreuzdorn, Puriger-,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wassersucht, Verstopfung, Gicht, Rheuma, Lähmungen,
Beschreibung:
kein Dauergebrauch, leicht giftig

Akelei, Gewöhnliche,  Alkoholauszug

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wassersucht, Lymphknotenschwellung, Ödeme, Lymphdrüsenschwellung,
Beschreibung:
Auf eine geringe Dosierung achten, da die Akelei leicht giftig ist.

Ysop,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Menstruationsstörung, Augenleiden, Blähungen, Tuberkulose, Würmer, Gelbsucht, Altersschwäche, Asthma, Verdauungsstörung, Mandelentzündung, Nachtschweiß, Wassersucht, Bronchitis, Luftröhrenerkrankung, Halsschmerzen, Scrofulose, Hautkrankheiten, Lungenleiden, Koliken, Grippe, Brustkrämpfe, Nierensteine, Rheuma,
Beschreibung:
3-4 Fingerspitzen auf 1 L Wasser 1 Stunde ziehen lassen, oder 1 TL auf eine Tasse und nicht so lange ziehen lassen.
2 - 3 Tassen täglich trinken und/ oder gurgeln.
Eventuell mit Honig süßen.

Labkraut, Weißes Klett-,  Tee

Bärentraube, Echte-,  Tee

Heckenrose,  Tee

Preiselbeere,  Tee

Zitronenmelisse,  Tee

Labkraut, Weißes Klett-,  Rohkost

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Blutreinigung, Ausschlag, Blasenleiden, Nierenleiden, Gelenksrheuma, Lymphsystem, Wassersucht, Flechten, Fieber, Durchfall, Leberleiden, Hautkrebs, Schilddrüsenleiden,
Beschreibung:
junge Tribspitzen zum Salat mischen

Pastinak, Echter,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wassersucht, Diabetes, Ödeme,

Karde, Wilde,  Auszug

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Blutreinigung, Darmbeschwerden, Appetitlosigkeit, Wassersucht, Fieber, Magenverstimmung, Borreliose, Abszesse, Akne,
Beschreibung:
40 %- 50% Alkohol reichen zur Essenzherstellung
Erstreaktionen (Ausschlag) sind möglich und erwünscht, da das Mittel also wirkt und etwas in Gang bringt.
Laut Storl soll man zur Borreliosebekämpfung 3x1 EL für 3 Monate einnehmen.
Buchtipp: Borreliose natürlich heilen

Preiselbeere,  Marmelade

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wassersucht, Steinleiden, Blasenleiden, Blasenentzündung,
Beschreibung:
Auch eine Saftpressung und/oder eine Kompott-Einkochung ist möglich und schmackhaft!

Hopfen,  Tee

Grüne Nieswurz,  Pulver

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Schrumpfniere, Schnupftabak, Abtreibungsmittel, nach Impfungen, FSME, Geistesschwäche, Hirntraumatas, Wassersucht, Epilepsie, Brechmittel,
Beschreibung:
Geringe Dosierung, giftig!

Judenkirsche,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Blutreinigung, Augenleiden, Steinleiden, Blasenleiden, Nierenleiden, Gicht, Nerven, Wassersucht, Fieber, Ohrenleiden, Rheuma,
Beschreibung:
Physalis ist auch frisch eßbar, oder als Saft zubereitet schmackhaft!

Wacholder, Zwerg-,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Geburtshilfe, Ausschlag, Blähungen, Katarrhe, Altersschwäche, Gelenksrheuma, Asthma, Verdauungsstörung, Fettsucht, Abmagerung, Wassersucht, Bronchitis, Kreislaufstörung, Flechten, Lunge, Erkältung, niedriger Blutdruck, Grippe, Appetitlosigkeit, Blutarmut, Säuremangel, zu schwache Menstruation, Lähmungen,
Beschreibung:
Kann bei Flechten und Ausschlägen auch als Bad bereitet werden.
Schwangere und nierenschwache Personen sollten besser eine andere Heilpflanze verwenden.