gerötete Haut

Anwendung(en)

Bergulme,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
zu starke Menstruation, Verbrennungen, Schleimhautentzündung des Mundes, Flechten, Juckreiz, Durchfall, Ekzeme, Schleimhautentzündung des Halses, gerötete Haut, innere Blutungen, Gicht, Unreine Haut, Rheuma,
Beschreibung:
1/2 TL getrocknete Rinde mit einer Tasse Wasser aufstellen, zum Kochen bringen und ein paar Minuten ziehen lassen.
1 Tasse pro Tag genügt.

Äußerliche Anwendung des Tees für Spülungen und Teilbäder.

Günsel, Kriechender,  Gesichtswasser

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Couperose, geplatzte Äderchen, gerötete Haut,
Beschreibung:
Starken Tee aus dem frischen Kraut kochen, als Gesichtswasser benutzen.
Erkrankte Hautpartien können auch mit Teeumschlägen behandelt werden.

Eibisch, Echter,  Pulver

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Gastritis, rissige Haut, Haut, Husten, gerötete Haut, Darmgeschwüre,
Beschreibung:
Wurzeln kleinschneiden,schnell trocknen, dann pulverisieren.
Kalt Ansetzen! Innerlich und äußerlich verwenden.
Auch Tinktur ist möglich.

Malve, Wilde,  Bad

Johanniskraut, Durchlöchertes, Honig,  Bad

Bergulme,  Wildgemüse

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
zu starke Menstruation, gerötete Haut, innere Blutungen, Gicht, Flechten, Durchfall, Ekzeme, Rheuma,
Beschreibung:
Samen können auch geröstet gegessen werden.