Quitte, Echte

lat. Name: Cydonia oblonga
Familie: Rosaceae / Rosengewächse
nicht geschuetzt
nicht giftig
Lebensart: mehrjaehrig
Volksnamen: Köttenbaum, Schmeckbirne,
Arten: Apfelquitten, Birnenquitten
Gebrauch: Nahrungs- und Genussmittel, Bienenweide,
Standort: Kulturpflanze, sonnig
Blätter: ganzrandig, junge Blätter sind behaart
Blüte: 5-zählig, weiß bis rosa
Wachstum: in jungen Jahren behaart
Blütezeit: Mai bis Juni
Sammelzeit: Oktober bis November
Eigenschaften: heilend, blutstillend, beruhigend, verdauungsfördernd, entzündungshemmend,
Inhaltsstoffe: Schleimstoffe, Vitamine, Gerbstoffe, Phosphor, Kalzium, Pektin, Eisen, Kalium, Apfelsäure,
Hildegardvonbingen: Hauptmittel gegen Rheuma!
Allgemeines:
Früchte vor dem Verzehr kochen!
Der Ursprung der Quitte ist vermutlich in Nord-Persien.
"Marmelada" ist im Portugiesischen ein Quittenmus.

Anwendung(en) Quitte, Echte

Abkochung

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Rheuma, Schlafstörungen, Nierenerkrankung, Nervosität, Blasenerkrankung, Fieber,
Beschreibung:

Bad

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Mastdarmvorfall, Gebärmuttervorfall,
Beschreibung:
Dampfbad

Auszug

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Darmentzündung, Entzündungen im Rachenraum, Blasenentzündung, Verbrennungen, Harnröhrenentzündung, Magenentzündung, rissige Haut, Wunden, rauhe Lippen, rauhe Haut,
Beschreibung:
Samen mit kaltem Wasser ansetzen - Schleim dann einnehmen.
Bei einer Harnröhrenerkrankung und/oder Blasenentzündung in pulverisierter Form einnehmen.
Äußerlich als Haargel und Gesichtsmaske.