Gundelrebe, Gewöhnliche

lat. Name: Glechoma hederaceae
Familie: Lamiacea / Lippenblütler
nicht geschuetzt
nicht giftig
Lebensart: mehrjaehrig
Volksnamen: Gundermann, Gundelrebe,
Gebrauch: homoeopathische Heilpflanze, volkskundlich gebrauchte Heilpflanze,
Standort: unempfindlicher Boden, Sonne bis Halbschatten, meist in Siedlungsnähe
Blätter: kreuzgegenständige Blätter, nierenförmig bis rundlich-herzförmig, die Blattspitze ist stumpf oder spitzlich, der Blattrand ist grob gekerbt
Blüte: zwei bis fünfblütige Blütenstände entspringen aus den Achseln der Laubblätter; zygomorphe Lippenblüten
Wachstum: Gundelrebe ist ein Flachwurzler; die Blütentriebe sind 10 bis 30cm hoch, und haben einen quadratischen Querschnitt.
Blütezeit: März bis Juni
Sammelzeit: März bis Juni
Eigenschaften: lungenwirksam, drüsentätigkeitsanregend, steinlösend, blutreinigend, schleimlösend, gifttreibend, entgiftend, schwermetallableitend, verdauungsanregend, heilend, harnsäurelösend, magenwirksam, eitertreibend,
Inhaltsstoffe: Vitamin C, Gerbstoffe, Kalium, Säuren, Harz, Zucker, Bitterstoffe, Wachs, Saponine, ätherische Öle,
Allgemeines:
Gundermann ist für Pferde giftig!
Bei Kühen ist er für viel Milch veratwortlich!
Früher wurde Gundermann auch dem Bier zugesetzt .(GILhouse in England)
Zu viel Gundermann kann auch bei Menschen zu Verdauungsstörungen führen.

Anwendung(en) Gundelrebe, Gewöhnliche

Öl

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wunden, Eiterungen, Waschungen,
Beschreibung:
Gundelrebe geschnitten in ein Glas geben und zuschrauben.
In die Sonne stellen - es bildet sich ein grüner Saft,
den man für Waschungen bei eitrigen Wunden bestens verwenden kann.

Rezept(e) Gundelrebe, Gewöhnliche

Gewürzkraut Gundelrebe

Salzverreibung
Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Steinleiden, Ohrensausen, Ohrschleim, Grippe, Lunge, Blase,
Beschreibung:
2-3 Löffel Steinsalz im Mörser mit 2-3 Blättern Gundelrebe verreiben, bis sich die Blätter auflösen und das Salz grün wird.
Auf einem Tablett in der Sonne trocknen lassen.

Frühlingssalat

Salat
Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Blutreinigung, Frühjahrsmüdigkeit,
Beschreibung:
Zu gleichen Teilen Blätter mit Salatdressing übergießen.
Mit den Blüten von Gänseblümchen und Gundelrebe verzieren.

Saft

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Harnverhaltung, Steinleiden, Leberschwellung, chronischer Schnupfen, Blasenleiden, Ohrschleim, Grippe, eitriger Harn, Nierenerkrankung, Ohrensausen, chronischer Husten, Lunge,
Beschreibung:
Der Saft wird aus frischen Blättern bereitet. Man kann sich auch aus den frischen oder getrockneten Blättern Tee bereiten.
Der Saft schmeckt gut, wenn man ihn zu gleichen Teilen mit Milch oder Joghurt verrührt.
Kinder 3x 1EL Erwachsene 3x3EL

Entgiftung

Kur
Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Alzheimer, Schwermetalle, Entgiftung,
Beschreibung:
Erst den Körper mit Bärlauch, Knoblauch, Gundelrebe und Lorellaalge reinigen.
Dann erst auch Koriander dazu nehmen, um einer Schwermetallanreicherung im Gehirn entgegenzuwirken.

Hals- und Mandelentzündungstee

Tee
Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Halsentzündung, Mandelentzündung, Entzündungen im Rachenraum, Halsschmerzen, Entzündungen im Mund, Angina,

Grüne Sauce

Sauce
Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Gicht, Harnsäure, Rheuma,
Beschreibung:
Mit Sauerrahm, Salz und Zwiebel pürieren.