Flechten

Anwendung(en)

Gänsefuß, Weißer ,  Bad

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Flechten, Verbrennungen, Asthma,
Beschreibung:
Bei Asthma inhalieren.

Nachtschatten, Bittersüßer,  Tee

Ampfer, Garten-,  Rohkost

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Ruhr, Ausschlag, Altersschwäche, Asthma, Bronchitis, Flechten, Durchfall,
Beschreibung:
zu Spinat verarbeiten, in Suppen oder roh in den Salat.

Hauhechel, Kriechender,  Tee

Zirbe,  Abkochung

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Flechten, Erkältung, Ausschlag, Nebenhöhlenentzündung, Stirnhöhlenentzündung, Schnupfen,
Beschreibung:
Aus dem Tee ein Bad gegen Ausschlag und Felchten bereiten.
Das Inhalieren des Dampfes unterstützt die Heilung bei Schnupfen und Erkältung.

Vogelmiere, Gewöhnliche,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Blutreinigung, Augenleiden, entzündete Augen, Ausschlag, Blasenleiden, müde Augen, Venenleiden, Würmer, innere Blutungen, Flechten, Husten, Lungenleiden,
Beschreibung:
Innerlich und/oder äußerlich anwenden

Dürrwurz,  Tee

Meerträubel,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Flechten, Ausschlag, Husten, Asthma, Krämpfe,

Labkraut, Echtes,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Leber, Blutreinigung, Ausschlag, Blasenleiden, Niere, Lymphsystem, Krämpfe, Wassersucht, Flechten, Fieber, Durchfall, Depression, Gicht, Verstimmungen, Nervenleiden, Schilddrüsenleiden, Rheuma,
Beschreibung:
Bei Schilddrüsenleiden immer einen Arzt hinzuziehen!

Bergulme,  Wildgemüse

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
zu starke Menstruation, gerötete Haut, innere Blutungen, Gicht, Flechten, Durchfall, Ekzeme, Rheuma,
Beschreibung:
Samen können auch geröstet gegessen werden.

Sumpfdotterblume,  Homöopathie

Klette, Kleine,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Ausschlag, Gallenleiden, Wassersucht, Flechten, Harnsäure, Steinleiden, bakterielle Infektionen, Gicht, Pilzerkrankung, bakterielle Hauterkrankung, Weißfluß, Schilddrüsenleiden, Rheuma,
Beschreibung:
Um die Bakterinenkultur im Darm wieder aufzubauen, werden mit Topinambur gut Erfolge erzielt.

Faulbaum,  Wickel

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Narben, Flechten, Ekzeme,
Beschreibung:
Rinde (von daumendicken Ästen schälen) trocknen, in einer dunklen Schachtel ein Jahr lagern.
Dann:
Abkochung für Waschungen und Wickel/ Umschläge äußerlich anwenden.

Taubnessel, Weiße,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Ausschlag, Eileiterentzündung, Unterleibsbeschwerden, Juckreiz in der Scheide, Asthma, Bronchitis, Flechten, Vaginalmycose, Scheidenpilz, Durchfall, Lungenleiden, schmerzhaftes Wasserlassen, Ruhr, innere Blutungen, Husten, Weißfluß, Eierstockzysten, Blasenentzündung, Verkühlung,
Beschreibung:
Vorsicht! Manchmal gibt es auf den Blütentee heftige Erstreaktionen, dann Dosis verringern!
Bei Unterleibsbeschwerden sind Sitzbäder sehr hilfreich!

Bergulme,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
zu starke Menstruation, Verbrennungen, Schleimhautentzündung des Mundes, Flechten, Juckreiz, Durchfall, Ekzeme, Schleimhautentzündung des Halses, gerötete Haut, innere Blutungen, Gicht, Unreine Haut, Rheuma,
Beschreibung:
1/2 TL getrocknete Rinde mit einer Tasse Wasser aufstellen, zum Kochen bringen und ein paar Minuten ziehen lassen.
1 Tasse pro Tag genügt.

Äußerliche Anwendung des Tees für Spülungen und Teilbäder.

Storchschnabel, Stinkender,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Migräne, Ausschlag, Strahlenbelastung, Niere, Flechten, Brustgeschwüre, Entzündungen, Ekzeme, Herzleiden, geschwollene Gelenke, Leberleiden, Nervenleiden, Magen, Geschwüre, Gelenksentzündung, Rheuma,
Beschreibung:
Innerlich verabreichen und bei Bedarf auch äußerlich auflegen (Migräne, Geschwüre, Ekzeme etc.)

Traubenkirsche, Gewöhnliche,  Tee

Braunwurz, Knotige,  Salbe

Labkraut, Weißes Klett-,  Tee

Wacholder, Zwerg-,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Geburtshilfe, Ausschlag, Blähungen, Katarrhe, Altersschwäche, Gelenksrheuma, Asthma, Verdauungsstörung, Fettsucht, Abmagerung, Wassersucht, Bronchitis, Kreislaufstörung, Flechten, Lunge, Erkältung, niedriger Blutdruck, Grippe, Appetitlosigkeit, Blutarmut, Säuremangel, zu schwache Menstruation, Lähmungen,
Beschreibung:
Kann bei Flechten und Ausschlägen auch als Bad bereitet werden.
Schwangere und nierenschwache Personen sollten besser eine andere Heilpflanze verwenden.

Skabiosen-Flockenblume,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Halsentzündung, Flechten, Ausschlag,

Malve, Wilde,  Tee

Sanddorn,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Flechten, Ausschlag, Hautkrankheiten, Zahnfleischbluten, Blasenentzündung,
Beschreibung:
junge Blätter eventuell auch mit Blüten verwenden.

Labkraut, Weißes Klett-,  Rohkost

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Blutreinigung, Ausschlag, Blasenleiden, Nierenleiden, Gelenksrheuma, Lymphsystem, Wassersucht, Flechten, Fieber, Durchfall, Leberleiden, Hautkrebs, Schilddrüsenleiden,
Beschreibung:
junge Tribspitzen zum Salat mischen

Quendel, Arznei-,  Tee

Wasserdost,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Erkältung, Ausschlag, Ödeme, Gallenleiden, Leberleiden, Grippe, Flechten,

Walnuss, Echte,  Tee

Erdrauch, Echter,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Venenleiden, Unreine Haut, Frauenleiden, Nervenleiden, Flechten, Schuppenflechte, Galle, Hautausschlag,
Beschreibung:
Bei Schuppenflechte nicht nur Tee sondern zusätzlich eine Tinktur (50% - 60% Alkoholauszug) reichen und mit Salbe einschmieren.

Sumpfporst,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Flechten, Gicht, Gleichgewichtsstörung, Asthma, Krämpfe,
Beschreibung:
Nur in geringer Dosierung, wegen Giftigkeit!

Ampfer, Garten-,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Ruhr, Ausschlag, Altersschwäche, Asthma, Bronchitis, Flechten, Durchfall,
Beschreibung:
innerlich und je nach Krankheit auch äußerlich.

Taubnessel, Gelbe,  Tee

Skabiosen-Flockenblume,  Salbe

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Flechten, Ausschlag, Haut, Wunden, Krätze,
Beschreibung:
Aus der Essenz eine Salbe bereiten.

Zirbe,  Salbe

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Bronchitis, Flechten, Erkältung, Ausschlag, Husten,
Beschreibung:
In Öl ausköcheln lassen und zu Salbe verarbeiten.