Galle

Anwendung(en)

Löwenzahn, Wiesen,  Pflanze

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Leber, Niere, Nierengrieß, Galle, Hämorrhoiden, Gallensteine, Gelenksprobleme, Steinleiden, Osteoporose, Cellulitis, Verstopfung, Nymphe, Diabetes, Rheuma,
Beschreibung:
Als Wildsalat oder Wildgemüse zu den Speisen reichen.
Am Besten täglich mehrmals einige frische Blätter / Blüten essen.


Berberitze, Echte,  Homöopathie

Rettich, Garten-,  Sirup

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Leber, Galle, Husten, Lunge,
Beschreibung:
Rettich aushöhlen, Zucker einfüllen und über Nacht stehen lassen. Am nächsten Tag Flüssigkeit einnehmen.
Oder: Rettich durchstechen und mit Zucker füllen, über Glas stellen, warten bis Flüssigkeit herausrinnt, diese dann einnehmen.

Odermennig, Echter,  Tee

Ringelblume, Garten-,  Tee

Schöllkraut,  Saft

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Leber, Galle, Gallenleiden, Leberleiden, Leberschäden,
Beschreibung:
2x pro Woche einen Tropfen vom Saft in den Mund und gut einspeicheln.
Achtung Nebenwirkung: wer nicht genug einspeichelt kann eine Stimmbandlähmung bekommen!
Löst sich aber nach etwa einer Stunde wieder.

Schwertlilie, Deutsche,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Bronchitis, Lungenerkrankung, Galle, Husten,

Weißkohl,  Umschlag

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Leber, Drüsenschwellung, Fieber, Entzündungen, Gesichtsneuralgien, Galle, Ekzeme, Gelenksentzündung, Abszesse, Brustentzündung,
Beschreibung:
Blätter glasig klopfen und auflegen. 

Schafgarbe, Eigentliche Echt-,  Umschlag

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Leber, Bauchspeicheldrüse, Galle, Pfortadersystem,
Beschreibung:
Hilft die Nährstoffe zur Leber zu bringen.
Schafgarbe im Baumwollsackerl über Dampf erwärmen und ca. 1/2 h warm auflegen.

Wermut, Echter,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Leber, Blutreinigung, Erhöhter Blutdruck, Darm, Magengeschwüre, Blähungen, Würmer, Altersschwäche, Krämpfe, Harnsäure, Galle, Durchfall, Darmgeschwüre, Übersäuerung, Verdauungsorgane, innere Blutungen, Gicht, Zuckerkrankheit, Appetitlosigkeit, Magen, Rheuma,
Beschreibung:
2-3 Tassen am Tag trinken. Dazu nur wenig Kraut verwenden und nur kurz überbrühen.
Auch die Herstellung und Einnahme einer Tinktur ist möglich.

Erdrauch, Echter,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Venenleiden, Unreine Haut, Frauenleiden, Nervenleiden, Flechten, Schuppenflechte, Galle, Hautausschlag,
Beschreibung:
Bei Schuppenflechte nicht nur Tee sondern zusätzlich eine Tinktur (50% - 60% Alkoholauszug) reichen und mit Salbe einschmieren.

Tausendgüldenkraut, Echtes,  Tee

Johanniskraut, Durchlöchertes,  Tee

Rezept(e)

Löwenzahn, Wiesen,  Saft

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Leber, Niere, Nierengrieß, Galle, Hämorrhoiden, Gallensteine, Gelenksprobleme, Steinleiden, Osteoporose, Cellulitis, Verstopfung, Nymphe, Diabetes, Rheuma,
Beschreibung:
Die Blätter mit Obst und Spinat im Mixer pürieren und mehrmals täglich davon trinken.