Schlaganfall

Anwendung(en)

Schlüsselblume, Hohe,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Schwäche, Schlaganfall, Schlaflosigkeit, Nervenleiden, Bronchitis, Husten, Herzschwäche, Nierenbeschwerden,
Beschreibung:
4 Finger voll getrockneter Pflanzenteile oder 2 TL frische Blüten und Blätter mit kochendem Wasser übergießen. 5 min.ziehen. 3 Tassen pro Tag sind ausreichend. 

Goldrute, Echte,  Tee

Arnika,  Homöopathie

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Schlaganfall, chronische Heiserkeit, Schock, Fall, Hexenschuss, Gehirnerschütterung, frische Verletzungen, Kreislaufstörung, zu wenig durchblutete Herzgefäße, Gewalteinwirkung, Muskelkater, Quetschung, Erschöpfung, Unfall, stumpfe Verletzungen,
Beschreibung:
Angezeigt bei Berührungsempfindlichkeit mit dem Bedürfnis nach Ruhe.
Bei akuten Verletzungen viertelstündlich 5 Stück Globuli.
Bei der Vorbeugung gegen Schlaganfall wurden schon gute Erfahrungen gemacht. Der Schlaganfall verläuft dann meist ohne Lähmungen.

Brennessel, Große,  Tee

Ziest, Aufrechter,  Tee

Lavendel, Schmalblättriger,  Tee

Hirtentäschel, Gewöhnliches,  Tinktur

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Ruhr, zu starke Menstruation, lockere Zähne, Steinleiden, Blutungen, Schlaganfall, Blasenleiden, Gebärmutterblutungen, Durchfall,
Beschreibung:
Die Tinktur kann äußerlich eingerieben werden, oder/und auch innerlich mit Wasser verdünnt eingenommen werden.
Bei lockeren Zähnen mit dem Tee spülen.
Bei Schlaganfall gemeinsam mit Meisterwurz verwenden.

Silberwurz,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
zu starke Menstruation, Arteriosklerose, Erkältung, Schlaganfall, Katarrhe, Grippe, Durchblutungsstörung im Gehirn,
Beschreibung:
Zur Schlaganfall-Nachbehandlung bei Schlafstörungen

Hirtentäschel, Gewöhnliches,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Ruhr, zu starke Menstruation, lockere Zähne, Steinleiden, Blutungen, Schlaganfall, Blasenleiden, Gebärmutterblutungen, Durchfall,
Beschreibung:
Auch ein Wadenwickel mit dem Tee ist möglich um Blutungen zu stoppen.

Ziest, Wald-,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
zu schwache Menstruation, Schlaganfall, Drüsenleiden,

Weißdorn, Eingriffeliger,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Blutreinigung, Herzinsuffizienz, Erhöhter Blutdruck, Schlaganfall, Herzklopfen, Herzleiden, niedriger Blutdruck, Herzrhythmusstörungen, zu wenig durchblutete Herzgefäße, Herzmuskelschwäche, Herzinfarkt, Herzschwäche,
Beschreibung:
Wirkung tritt erst nach 6 - 8 Wochen ein!
Auch eine Tinktur gemischt aus Blüten, Blättern, Beeren und Rinde ist möglich.

Faulbaum,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Geburtshilfe, Schlaganfall, Schlaflosigkeit, Würmer, Gallenleiden, Fettsucht, Frauenleiden, Arterienverkalkung, Lunge, Blutungen, Sterilität, Leberleiden, Verstopfung, Nervenleiden, Milzleiden, Husten, Weißfluß,
Beschreibung:
in Teemischungen. Je nach Anwendungsgebiet mit anderen Heilpflanzen mischen.

Goldrute, Echte,  Tee