Schilddrüsenleiden

Anwendung(en)

Andorn, Echter,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Leber, Jähzorn, Asthma, Frauenleiden, Lunge, Brust, Eisenmangel, Schwäche, Depression, Venenleiden, Lungenverschleimung, Blutarmut, zu schwache Menstruation, Nervenleiden, angespannte Nerven, Schilddrüsenleiden, Nervosität,
Beschreibung:
Schilddrüsenprobleme immer vorher ärztlich abklären lassen!

Brennessel, Große,  Tee

Labkraut, Echtes,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Leber, Blutreinigung, Ausschlag, Blasenleiden, Niere, Lymphsystem, Krämpfe, Wassersucht, Flechten, Fieber, Durchfall, Depression, Gicht, Verstimmungen, Nervenleiden, Schilddrüsenleiden, Rheuma,
Beschreibung:
Bei Schilddrüsenleiden immer einen Arzt hinzuziehen!

Klette, Kleine,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Ausschlag, Gallenleiden, Wassersucht, Flechten, Harnsäure, Steinleiden, bakterielle Infektionen, Gicht, Pilzerkrankung, bakterielle Hauterkrankung, Weißfluß, Schilddrüsenleiden, Rheuma,
Beschreibung:
Um die Bakterinenkultur im Darm wieder aufzubauen, werden mit Topinambur gut Erfolge erzielt.

Labkraut, Weißes Klett-,  Tee

Walnuss, Echte,  Tee

Labkraut, Weißes Klett-,  Rohkost

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Blutreinigung, Ausschlag, Blasenleiden, Nierenleiden, Gelenksrheuma, Lymphsystem, Wassersucht, Flechten, Fieber, Durchfall, Leberleiden, Hautkrebs, Schilddrüsenleiden,
Beschreibung:
junge Tribspitzen zum Salat mischen

Adlerfarn,  Umschlag

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Schilddrüsenleiden, Schmerzen,
Beschreibung:
aüßerlich auflegen

Ziest, Heil-,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
zu starke Menstruation, Blutungen, Gicht, Nerven, Harnsäure, Lungenleiden, Epilepsie, Schilddrüsenleiden, Lähmungen, Rheuma,
Beschreibung:
Auch die Blätter sind verwendbar.

Wolfstrapp, Gewöhnlicher,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Fieber, Herzleiden, Brustspannen, Schilddrüsenleiden, Nervosität, Drüsenleiden,
Beschreibung:
Einnahme bei Schilddrüsenleiden immer mit Arzt abklären!

Braunwurz, Knotige,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Windpocken, Knoten, Gürtelrose, Unterschenkelgeschwüre, Haut, Würmer, Ohrekzem, Lymphdrüsenschwellung, Viren, Halsdrüsengeschwüre, Schilddrüsenleiden, Gürtelrose im Hals,
Beschreibung:
Bei allen Hautanwendungen zusätzlich die Braunwurzsalbe verwenden.
Nicht für dauerhafte oder hochdosierte Anwendung geeignet! (leicht giftig!) 

Zitronenmelisse,  Tee