Mädesüß, Echtes

lat. Name: Filipendula ulmaria
Familie: Rosaceae / Rosengewächse
nicht geschuetzt
nicht giftig
Lebensart: mehrjaehrig
Volksnamen: Spierstaude, Großes Mädesüß,
Gebrauch: homoeopathische Heilpflanze, volkskundlich gebrauchte Heilpflanze,
Standort: häufig an Bachläufen, feucht
Blätter: unregelmäßig gesägt
Blüte: Doldentraube, weiß
Wachstum: rötlicher Stängel, Blätter duften nach "Medizin", Desinfektionsmittel, Zahnarzt,..
Blütezeit: Juni bis Juli
Eigenschaften: harntreibend, blasenstärkend, antimikrobiell, aromatisiernd, giftstoffausleitend,
Inhaltsstoffe: Salicylsäure, Acetylsalicylsäure, ätherische Öle,
Allgemeines:
Spirea - Aspirin
Es könnte wegen der Salicylsäure zu Unverträglichkeiten kommen.
Die Blüten rasch trocknen, sie sollten weiß bleiben.
Verwendbar im Bier, in Sirup, Honig und süßen Speisen.
Während der Schwangerschaft nur mit Vorsicht zu genießen!

Anwendung(en) Mädesüß, Echtes

Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Prostataleiden, Erkältung, Blasenleiden, Schmerzen, Fieber, Kopfschmerzen, Rheuma,
Beschreibung:
Die Anwendung ist auch als Tinktur möglich.