stumpfe Verletzungen

Anwendung(en)

Erdrauch, Echter,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Nervenleiden, Bronchitis, Prellungen, stumpfe Verletzungen, Rheuma,
Beschreibung:
Mit anderen Kräutern mischen. Nicht für längeren Gebrauch oder hohe Dosierung geeignet!
Beinwell ist eventuell eine bessere Alternative.

Arnika,  Homöopathie

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Schlaganfall, chronische Heiserkeit, Schock, Fall, Hexenschuss, Gehirnerschütterung, frische Verletzungen, Kreislaufstörung, zu wenig durchblutete Herzgefäße, Gewalteinwirkung, Muskelkater, Quetschung, Erschöpfung, Unfall, stumpfe Verletzungen,
Beschreibung:
Angezeigt bei Berührungsempfindlichkeit mit dem Bedürfnis nach Ruhe.
Bei akuten Verletzungen viertelstündlich 5 Stück Globuli.
Bei der Vorbeugung gegen Schlaganfall wurden schon gute Erfahrungen gemacht. Der Schlaganfall verläuft dann meist ohne Lähmungen.

Beinwell, Echter,  Tee