Wiesenschaumkraut, Gewöhnliches

lat. Name: Cardamine pratensis
Familie: Brassiaceae / Kreuzblütler
nicht geschuetzt
nicht giftig
Lebensart: mehrjaehrig
Volksnamen: Wiesenkresse,
Gebrauch: volkskundlich gebrauchte Heilpflanze,
Standort: feuchte Wiesen
Blätter: gefiedert
Blüte: gekreuzt gegenständige Blütenblätter
Wachstum: Entwickelt Schoten
Blütezeit: April bis Juni
Sammelzeit: März bis April
Eigenschaften: verdauungsanregend, verdauungsfördernd, entkrampfend,
Inhaltsstoffe: Bitterstoffe, Vitamine, Senfölglykosid, Mineralstoffe,
Allgemeines:
Die Pflanze am besten frisch verwenden.
Lagern verringert ihre Heilkraft.

Anwendung(en) Wiesenschaumkraut, Gewöhnliches

Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Bronchitis, Erkältung, Fieber, Lunge, Asthma, Krämpfe,