Natternkopf, Gewöhnlicher

lat. Name: Echium vulgare
Familie: Boraginaceae / Raublattgewächse
nicht geschuetzt
nicht giftig
Lebensart: zweijaehrig
Volksnamen: Blauer Heinrich,
Gebrauch: volkskundlich gebrauchte Heilpflanze,
Blätter: zungenförmige Blätter
Blüte: herausragende Griffel und Staubblätter, Blüte gehen von blau nach rot über
Blütezeit: Mai bis Oktober
Eigenschaften: schweißtreibend, harntreibend, immunstärkend,
Inhaltsstoffe: Consolidin, Schleimstoffe, Colin, Cynoglossin, Alantonin, Kieselsäure, Pyrrolizidinalkaloide,
Allgemeines:
kein großes Heilkraut
Angeblich stechen Bienen nicht, wenn sie mit Naternköfen in Berührung kommen.

Anwendung(en) Natternkopf, Gewöhnlicher

Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Erkältung, Fieber, Husten, Epilepsie,