Wunden

Anwendung(en)

Berufkraut, Einjähriges,  Ölauszug

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Hämorrhoiden, Wunden,

Amarant,  Umschlag

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wunden, Geschwüre,

Sanikel,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Magengeschwüre, Wunden, Asthma, Halsentzündung, Halsschmerzen, Darmgeschwüre, Lungenerkrankung, innere Blutungen, Appetitlosigkeit, Operationen, Husten, Wundbehandlung, Atemwegserkrankung,
Beschreibung:
Bei Operationen beginnt man 14 Tage vorher mit 2-3 Tassen pro Tag. Danach auch äußerlich als Salbe auf die Wunden auftragen. (Tinktur in Wundsalbe einkochen )

Bei Halsschmerzen und Entzündungen im Hals- Rachenraum Tee zum Gurgeln verwenden.

Wintergrün, Rundblättriges,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wunden, Epilepsie, Blasenleiden,
Beschreibung:
Bei Wunden äußerlich anwenden.

Breitwegerich,  Äußerlich

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Fußblasen, Zahnschmerzen, Insektenstiche, Wunden, Ohrenschmerzen,
Beschreibung:
mit Fäden eine Kugel formen und ins Ohr stecken, Ohrenschmerzen die bis zu den Zähnen ausstrahlen.
Fäden und oder Blätter zerstapft auflegen.

Fuchs-Greiskraut,  Umschlag

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wunden, Geschwüre,
Beschreibung:
Blätterbrei auflegen, oder mit Absud umwickeln.

Quitte, Echte,  Auszug

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Verbrennungen, rauhe Haut, Darmentzündung, Wunden, rauhe Lippen, Entzündungen im Rachenraum, Magenentzündung, rissige Haut, Harnröhrenentzündung, Blasenentzündung,
Beschreibung:
Samen mit kaltem Wasser ansetzen - Schleim dann einnehmen.
bei Harnröhrenerkrankung und Blasenentzündung in pulverisierter Form einnehmen
Äußerlich als Haargel und Gesichtsmaske.

Johanniskraut, Durchlöchertes,  Ölauszug

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Kreuzschmerzen, Sonnenbrand, Quetschung, Verbrennungen, Wunden, Nervenleiden, Verletzungen, Narben, Trigeminusneuralgie,
Beschreibung:
Blüten 8 Wochen mit Öl (kein kaltgepresstes) bedeckt in die Sonne stellen.
Äußerliche Anwendung.
Bei Verbrennungen des Grades 2A + 2B sollte die Wunde immer feucht bleiben. Bei Schmerzen nicht mehr weiter verwenden.

Spitzwegerich,  Umschlag

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
frische Verletzungen, Pilzerkrankung, Insektenstiche, Wunden,
Beschreibung:
Kraut zerreiben bis Saft austritt und auflegen.

Fichte, Gemeine,  Salbe

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wunden, Erkältung, Blutvergiftung,
Beschreibung:
Das Harz wird auch gerne für Räucherungen verwendet.

Frauenmantel,  Tee

Knoblauchsrauke,  Umschlag

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Insektenstiche, Wunden, Schnittverletzung,
Beschreibung:
Der Umschlag wirkt desinfizierend.

Honig,  Umschlag

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
offener Fuß, Wunden, offene Lippen, Herpes,

Färber-Hundskamille,  Umschlag

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wunden,
Beschreibung:
Die Blüten zerquetschen und auflegen.

Lärche,  Umschlag

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wunden,
Beschreibung:
Harz auflegen und verbinden

Leindotter, Saat-,  Öl

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Koliken, Quetschung, Gastritis, blaue Flecken, Verbrennungen, Wunden, Insektenstiche, Darmbeschwerden, Nagelbettentzündungen, Abschürfungen, Juckreiz, Prellungen,
Beschreibung:
äußerlich und innerliche verwendbar.

Spinnenweben-Hauswurz,  Umschlag

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Druckgeschwüre, Gürtelrose, Wunden, Ohrentzündung, Gehörgangsekzem, Wucherungen, Gesichtsflecken,
Beschreibung:
Geschälte Blätter auflegen, oder zu Brei zerstampfen und dann auftragen.
Den Saft mit etwas Mandelöl in die Ohren einträufeln und mit einem Wattebausch verschließen.

Wald-Bingelkraut,  Homöopathie

Färber-Hundskamille,  Ölauszug

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wunden,
Beschreibung:
Als Grundlage für Heilsalben verwendbar, gibt eine schöne Farbe!

Gundelrebe, Gewöhnliche,  Öl

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wunden, Eiterungen, Waschungen,
Beschreibung:
Gundelrebe geschnitten in ein Glas geben und zuschrauben.
In die Sonne stellen - es bildet sich ein grüner Saft,
den man für Waschungen bei eitrigen Wunden bestens verwenden kann.

Stachelbeere,  Umschlag

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wunden,

Jakobsleiter,  Umschlag

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wunden, Drüsengeschwüre,
Beschreibung:
auch Wundpulver ist möglich

Skabiosen-Flockenblume,  Salbe

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Flechten, Ausschlag, Haut, Wunden, Krätze,
Beschreibung:
Aus der Essenz eine Salbe bereiten.

Sonnenhut, Purpur,  Salbe

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Hautschäden, Schuppenflechte, Verbrennungen, Verletzungen, Wunden,
Beschreibung:
Pflanzensaft in Salben einarbeiten.

Basilikum, Echter,  Tee

Sonnenröschen, Gewöhnliches,  Umschlag

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wunden, Wundbehandlung,
Beschreibung:

Wundklee, Echter,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wunden, Blutreinigung, zu starke Menstruation,
Beschreibung:
Bei Wunden äußerlich für Waschungen.

Malve, Wilde,  Tee

Moschus-Schafgarbe,  Pulver

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Menstruationsstörung, Multiple Sklerose, Menstruationsschmerzen, Wunden, Darmbeschwerden,
Beschreibung:
Als Gewürz schmackhaft zu verschiedensten Speisen.

Kapuzinerkresse, Große,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wunden,
Beschreibung:
Als Bad oder Umschlag zubereiten.

Grüne Meerzwiebel,  Alkoholauszug

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wunden, Hautkrebs,

Schafgarbe, Eigentliche Echt-,  Salbe

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
schwere Beine, Unterschenkelgeschwüre, Venenleiden, Hämorrhoiden, Wunden,
Beschreibung:
Kann auch mit anderen Heilkräutern gemischt werden.

Labkraut, Echtes,  Umschlag

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Krebs, Brustkrebs, Geschwüre, Wunden,
Beschreibung:

Moschus-Schafgarbe,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Menstruationsstörung, Multiple Sklerose, Menstruationsschmerzen, Wunden, Darmbeschwerden,
Beschreibung:
Den Tee trinken und/ oder darin baden bzw. damit Umschläge machen.

Rezept(e)

Alpen-Mutterwurz,  Salbe

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wunden,
Beschreibung:
Wurzeln köcheln lassen und dann mit Bienenwachs zu einer Salbe verarbeiten.
Zum Schluss noch die Tinktur einrühren, abseihen, einfüllen und erkalten lassen.