Herzrhythmusstörungen

Anwendung(en)

Fingerhut, Roter,  Homöopathie

Weißdorn, Eingriffeliger,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Blutreinigung, Herzinsuffizienz, Erhöhter Blutdruck, Schlaganfall, Herzklopfen, Herzleiden, niedriger Blutdruck, Herzrhythmusstörungen, zu wenig durchblutete Herzgefäße, Herzmuskelschwäche, Herzinfarkt, Herzschwäche,
Beschreibung:
Wirkung tritt erst nach 6 - 8 Wochen ein!
Auch eine Tinktur gemischt aus Blüten, Blättern, Beeren und Rinde ist möglich.

Maiglöckchen, Echtes,  Homöopathie

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Herzrhythmusstörungen,
Beschreibung:
ab D12 verwenden.

Adonisröschen, Frühlings-,  Homöopathie

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Prostataleiden, Herzschwäche, Herzrhythmusstörungen, Infektionskrankheiten,
Beschreibung:
Nur homöopathisch anwenden unter ärztlicher Aufsicht!