Eiterungen

Anwendung(en)

Ackerschachtelhalm,  Pulver

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Hautalterung, Nasenbluten, brüchige Nägel, Eiterungen, Krampfadern, eitrige Wunden,
Beschreibung:
Das Pulver kann direkt auf Wunden gestreut werden.
Bei Nasenbluten wird das Pulver eingeschnupft.
Bei innerlicher Anwendung kann man es ins Essen geben,
bei eitrigen Geschwüren mit Enzian und Meisterwurz mischen.

Gundelrebe, Gewöhnliche,  Öl

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wunden, Eiterungen, Waschungen,
Beschreibung:
Gundelrebe geschnitten in ein Glas geben und zuschrauben.
In die Sonne stellen - es bildet sich ein grüner Saft,
den man für Waschungen bei eitrigen Wunden bestens verwenden kann.

Brennessel, Kleine,  Homöopathie

Haselnuss, Gewöhnliche,  Brei

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Eiterungen, Geschwüre,
Beschreibung:
Wickel, Bad, Umschläge