Fuchs-Greiskraut

lat. Name: Senecio ovatus
Familie: Asteraceae / Korbblütler
nicht geschuetzt
giftig
Lebensart: mehrjaehrig
Volksnamen: Jakobskraut, Kreuzkraut, Wundkraut, Fuchssche Greiskraut,
Gebrauch: volkskundlich gebrauchte Heilpflanze,
Standort: nährstoffreicher Boden, Mischwälder
Blätter: unterer Blätter schmäler, lanzettlich, gezähnt
Blüte: doldig, weiße Büschel wenn reif
Wachstum: bis 180 cm hoch, erst im Blütenstand verzweigt
Blütezeit: Juli bis September
Eigenschaften: blutstillend, wundheilend,
Inhaltsstoffe: Vitamin C, Pyrrolizitin, Flavonoide, Alkaloide,
Allgemeines:
Alle Greiskräuter sind giftig; Gift geht in Milch über.

Verwechslung mit echter Goldrute möglich (Blüte rispig)
Teeanwenduungen sind wegen der Dosierung nicht zu empfehlen!
Kleines Greiskraut homöopathisch bei Kinderwunsch.

Anwendung(en) Fuchs-Greiskraut

Umschlag

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Wunden, Geschwüre,
Beschreibung:
Blätterbrei auflegen, oder mit Absud umwickeln.