Bärlauch

lat. Name: Allium ursinum
Familie: Alliaceae / Lauchgewächse
nicht geschuetzt
nicht giftig
Lebensart: mehrjaehrig
Volksnamen: Waldknoblauch,
Gebrauch: Gewuerzpflanze, volkskundlich gebrauchte Heilpflanze,
Standort: Auwälder schattig, Halbschattten
Blätter: jedes Blatt ein Stengel! Kante ist scharf, Mittelkippe, matte Unterseite, Oberseite glänzend.
Blüte: Scheindolde, 6 Blütenhüllblätter
Wachstum: Geruch nach Knoblauch!
Blütezeit: April bis Juni
Sammelzeit: März bis April, Juli bis August
Eigenschaften: harntreibend, blutdrucksenkend, antibiotisch, wurmtreibend, blutreinigend, cholesterinsenkend, schwermetallausleitend, immunstärkend, entgiftend, uteruswirksam,
Inhaltsstoffe: Vitamin C, Allicin, Vitamin E, Flavonoide, Fructosane, Eisen, Glykoside, ätherische Öle,
Allgemeines:
Bestes Mittel gegen Arteriosklerose!
Vorsicht Verwechslung mit giftigem Maiglöckchen - Oberseite matt Unterseite glänzend!

Vor der Verarbeitung alle Blätter noch einmal kontrollieren.
Man sagt der Bär, wenn er im Frühling aufsteht, holt sich als erstes Bärlauch zum Frühstück.
Blätter vor der Blüte ernten, Zwiebel nach der Blüte.
Schwangere sollten nicht all zu viel Bärlauch verzehren.
Als Tee ungeeignet verliert beim Trocknen seine Wirkstoffe.

Anwendung(en) Bärlauch

Tinktur

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Bluthochdruck, Arteriosklerose, Halsschlagader, Arterienverkalkung, zu hoher Cholesterinspiegel,
Beschreibung:
So kann Bärlauch das ganze Jahr über genommen werden.
Bei Einnahme von ein paar Monaten werden kleine Äderchen wieder frei.
Auch die Halsschlagader konnte schon mit Bärlauch (mindestes 3 Monate Einnahme) frei gemacht werden.

Rohkost

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Bluthochdruck, Arteriosklerose, Halsschlagader, Arterienverkalkung, zu hoher Cholesterinspiegel,
Beschreibung:
Am Besten frisch aufs Butterbrot.
Ansonsten kann man ihn auch mit einem kleinen Qualitätsverlust einfrieren oder in Essig einlegen.
Zwiebel kann wie Knoblauch verwendet werden und ist besonders blutreinigend.

Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Herz, Schilddrüsenunterfunktion,
Beschreibung:
+ Algen
Vom Arzt abklären lassen!

Rezept(e) Bärlauch

Entgiftung

Kur
Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Alzheimer, Schwermetalle, Entgiftung,
Beschreibung:
Erst den Körper mit Bärlauch, Knoblauch, Gundelrebe und Lorellaalge reinigen.
Dann erst auch Koriander dazu nehmen, um einer Schwermetallanreicherung im Gehirn entgegenzuwirken.

Bärlauchpesto

Eingelegtes
Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Bluthochdruck, Arteriosklerose, Halsschlagader, Arterienverkalkung, zu hoher Cholesterinspiegel,
Beschreibung:
Bärlauch waschen und trocknen.
Nochmals kontrollieren, zerkleinern mit Öl (am besten Leinöl ) und Salz mixen.
In sterilen Gläsern mit einer Extra-Portion Öl oben drauf bis zu 2 Jahren haltbar.