zu wenig durchblutete Herzgefäße

Anwendung(en)

Weißdorn, Eingriffeliger,  Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Blutreinigung, Herzinsuffizienz, Erhöhter Blutdruck, Schlaganfall, Herzklopfen, Herzleiden, niedriger Blutdruck, Herzrhythmusstörungen, zu wenig durchblutete Herzgefäße, Herzmuskelschwäche, Herzinfarkt, Herzschwäche,
Beschreibung:
Wirkung tritt erst nach 6 - 8 Wochen ein!
Auch eine Tinktur gemischt aus Blüten, Blättern, Beeren und Rinde ist möglich.

Arnika,  Homöopathie

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Schlaganfall, chronische Heiserkeit, Schock, Fall, Hexenschuss, Gehirnerschütterung, frische Verletzungen, Kreislaufstörung, zu wenig durchblutete Herzgefäße, Gewalteinwirkung, Muskelkater, Quetschung, Erschöpfung, Unfall, stumpfe Verletzungen,
Beschreibung:
Angezeigt bei Berührungsempfindlichkeit mit dem Bedürfnis nach Ruhe.
Bei akuten Verletzungen viertelstündlich 5 Stück Globuli.
Bei der Vorbeugung gegen Schlaganfall wurden schon gute Erfahrungen gemacht. Der Schlaganfall verläuft dann meist ohne Lähmungen.