Nelkenwurz, Echte

lat. Name: Geum urbanum
Familie: Rosaceae / Rosengewächse
nicht geschuetzt
nicht giftig
Lebensart: mehrjaehrig
Volksnamen: Benediktenwurz,
Arten: Bachnelkenwurz, Kriechende Nelkenwurz
Gebrauch: homoeopathische Heilpflanze, volkskundlich gebrauchte Heilpflanze,
Standort: Auwälder, Buchen- und Eichenwälder
Blätter: unterbrochen gefiedert, Endfiederchen vergrößert, Rosette, behaart, gesägt
Blüte: radiärsymmetrisch, 5-zählig, gelb, grüner Außenkelch
Blütezeit: Mai bis Oktober
Sammelzeit: März bis April, Juni bis Juli, Oktober bis November
Eigenschaften: herzentlastend, stopfend, entzündungshemmend, zusammenziehend, verdauungsfördernd, ausgleichend, blutstillend, antiseptisch, stimmungsaufhellend, nervenstärkend, entwässernd, anregend, herzstärkend,
Inhaltsstoffe: Zitronensäure, Gerbstoffe, Bitterstoffe, Apfelsäure, Eugenol, Glykoside, ätherische Öle,
Allgemeines:
Gleich wie alle Nelkenwurzen zu verwenden.

Anwendung(en) Nelkenwurz, Echte

Wein

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Herzmittel, Herzmuskelschwäche, Herzschwäche,
Beschreibung:
2 Fäuste Wurzeln kleinschneiden und in 1l Wein ansetzen.
10 Tage bei Raumtemperatur stehen lassen.
1-2 Likörgläser pro Tag trinken.

Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Schleimhautentzündungen, Abmagerung, Frauenleiden, Magenentzündung, Durchfall, Herzleiden, innere Blutungen, Zuckerkrankheit, Malaria, Säuremangel, zu schwache Menstruation, Magen, Zahnschmerzen, Weißfluß,