Immergrün, Kleines

lat. Name: Vinca minor
Familie: Apocynaceae / Hundsgiftgewächse
nicht geschuetzt
schwach giftig
Lebensart: mehrjaehrig
Volksnamen: Sinngrün,
Arten: großes Immergrün hat größere Blätter
Gebrauch: homoeopathische Heilpflanze, volkskundlich gebrauchte Heilpflanze,
Standort: unter Sträuchern, humusreicher Boden, Auwälder, Gärten
Blätter: gegenständig angeordnet, eiförmig, ganzrandig, lederartig, dunkelgrün und auf der Rückseite gelb
Blüte: windradartige Blüte, 5-blättrig, blau; die Kronblätter sind zu einer Röhre verwachsen
Wachstum: zehn, höchstens fünfzehn Zentimeter Höhe; die vegetativen Triebe sind niederliegend, die Blühtriebe stehen aufrecht.
Blütezeit: April bis Mai
Sammelzeit: März
Eigenschaften: herzstabilisierend, harntreibend, blutdrucksenkend, gedächtnisstärkend, verdauungsfördernd, kreislaufstabilisierend, atemberuhigend, stabilisierend,
Inhaltsstoffe: Phenolcarbonsäure, Ornol, Ursolsäure, Terpene, Flavonoide, Phytosterin, Vincin, Phenole, Tannine, Indoalkaloide, Vincamin, Alkaloide,
Vergiftungserscheinung: Herzklopfen, Juckreiz, Übelkeit,
Allgemeines:
Nur in Teemischungen verwenden.Wegen des Giftes nur in kleinen Dosen, oder besser als homöopathische Anwendungen verwenden.

Symbol der ewigen Treue und des ewigen Lebens

Rezept(e) Immergrün, Kleines

Durchblutungstee

Tee
Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Arteriosklerose, Durchblutungsstörung im Gehirn, Gedächtnisstörung, Arterienverkalkung, Durchblutungsstörung im Ohr, Kopfschmerzen, Ekzeme, Schlaganfall Nachbehandlung, Bluthochdruck, Schwerhörigkeit, Durchblutungsstörung im Aug, Schwindel, cerebralen Durchblutungsstörung, Geriatrie,
Beschreibung:
Die Pflanzen zu gleichen Anteilen mischen.
1TL der Mischung 3x täglich
Immergrün kann bei längerem Gebrauch möglicherweise das Blutbild verändern.

Gurgelwasser

Tee
Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Mandelentzündung, Halsleiden,
Beschreibung:
Einen starken Teeaufguss zum Gurgeln bereiten.