Kümmel, Echter

lat. Name: Carum carvi
Familie: Apiaceae / Doldenblütler
nicht geschuetzt
nicht giftig
Lebensart: zweijaehrig
Volksnamen: Wiesenkümmel,
Arten: Kreuzkümmel, Schwarzkümmel
Gebrauch: pharmazeutisch gebrauchte Heilplflanze, Gewuerzpflanze, Nahrungs- und Genussmittel, tierheilkundliche Heilpflanze, volkskundlich gebrauchte Heilpflanze,
Standort: Fettwiesen
Blätter: Kümmelkreuz, 2 - 3fach gefiedert
Blüte: spärliche, schüttere, weiße bis rötliche Dolde
Wachstum: 30- 60 cm hoch, Samen sind Spaltfrüchte
Blütezeit: Mai bis Juni
Sammelzeit: Juni bis August
Eigenschaften: blutdrucksenkend, milchbildend, krampflösend, verdauungsfördernd, geburtserleichternd, beruhigend, erweichend,
Inhaltsstoffe: fettes Öl, Carvon, Proteine, Flavonoide, ätherische Öle,
Allgemeines:
Gut für Kinder verwendbar.

Anwendung(en) Kümmel, Echter

Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Ausschlag, Blähungen, schmerzende Menstruation, Leberleiden, Altersschwäche, Bluthochdruck, Magenreizung, Husten, Lunge,
Beschreibung:
Die Samen können auch ins Gulasch oder zu Kartoffeln gegeben werden.

Rezept(e) Kümmel, Echter

Kolikgeist

Alkoholauszug
Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Darmkoliken, Koliken, Magenkrämpfe,
Beschreibung:
Nur wenige Walnussschalen verwenden, die noch grün sind und wo man noch durchstechen kann.