Wiesenbocksbart, Mittlerer

lat. Name: Tragopogon orientalis
Familie: Asteraceae / Korbblütler
nicht geschuetzt
nicht giftig
Lebensart: zweijaehrig
Arten: Großblütiger Bocksbart, Gartenbocksbart
Gebrauch: Nahrungs- und Genussmittel, volkskundlich gebrauchte Heilpflanze, Bienenweide,
Standort: Fette Wiesen, Wegränder, sonnig,
Blätter: halb stängelumfassend
Blüte: gelbe Blüte nur vormittags, schließt um etwa 13.00 Uhr den Kelch
Wachstum: milchführender Stängel, süßlicher Geschmack unterhalb der Blüte
Blütezeit: Mai bis Juli
Eigenschaften: reinigend, stoffwechselstärkend, schleimlösend,
Inhaltsstoffe: Bitterstoffe, Gold, Vitamine, Schleimstoffe, Mineralien, Inulin,

Anwendung(en) Wiesenbocksbart, Mittlerer

Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Nierenleiden, Leberleiden, Asthma, Bronchitis, Milzleiden, Husten, Gehirnentwicklung,