Traubensilberkerze

lat. Name: Cimicifuga racemosa
Familie: Ranunculaceae / Hahnenfußgewächse
nicht geschuetzt
nicht giftig
Lebensart: mehrjaehrig
Volksnamen: Schlangenkraut, Silberkerze, Wanzenkraut, Frauenwurzel,
Blätter: dreifach gefiedert, spitz, gesägt
Blüte: Traube, weiße Blüten
Wachstum: bis zu 2,5 m hohe Staude, dunkelbraunes Rhizom
Blütezeit: Juni bis September
Sammelzeit: März bis Mai, Oktober bis November
Eigenschaften: entbindungserleichternd, gebärmutteranregend, fiebersenkend, infektionshämmend,
Inhaltsstoffe: Triterpenglykoside, Flavonoide, Alkaloide, Cimicifugin,
Allgemeines:
Die Traubensilberkerze ist im 18. Jhd. aus Canada / USA zu uns gekommen.
Sie stimuliert nicht das Östrogen, sondern blockiert die Serotoninausschütung im Gehirn.
Nicht am Beginn der Schwangerschaft einnehmen!

Anwendung(en) Traubensilberkerze

Tinktur

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Geburtshilfe, Wechseljahre, Knochendichte, Schlaflosigkeit, Hitzewallungen, trockene Schleimhäute, Gereiztheit, Schlangenbiss, PMS, Kopfschmerzen, Ohrenschmerzen, Haarausfall,
Beschreibung:
auch Trockenextrakt / Pulver möglich.