Hornklee, Gewöhnlicher

lat. Name: Lotus corniculatus
Familie: Fabaceae / Hülsenfrüchtler
nicht geschuetzt
nicht giftig
Lebensart: mehrjaehrig
Volksnamen: ,
Gebrauch: volkskundlich gebrauchte Heilpflanze,
Standort: Wiesen, Gebüsche, Wegränder
Blätter: verkehrt eiförmig bis keilförmig
Blüte: Form eines Hornes
Blütezeit: Mai bis September
Sammelzeit: Mai bis September
Eigenschaften: beruhigend, krampflösend,
Inhaltsstoffe: Flavonoide, Gerbstoffe, Cyanwasserstoff,
Allgemeines:
Verwechslung mit Hufeisenklee möglich

Anwendung(en) Hornklee, Gewöhnlicher

Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Nervenleiden, Augenentzündung, Schlaflosigkeit, geschwollene Augen, Krämpfe,
Beschreibung:
bei Augenentzündung und geschwollenen Augenlidern äußerlich anwenden.
Für die Nerven empfiehlt sich auch eine Anwendung mit Zitronenmelisse und Johanniskraut.