Zitronenverbene

lat. Name: Aloysia citrodora
Familie: Verbenaceae / Eisenkrautgewächse
nicht geschuetzt
nicht giftig
Lebensart: mehrjaehrig
Volksnamen: Zitronenstrauch, Loislkraut, Eisenkraut, Teekraut,
Gebrauch: Gewuerzpflanze, volkskundlich gebrauchte Heilpflanze,
Standort: am Besten in großen Töpfen, die auch einen Winterplatz haben
Blätter: 3 in Quirl
Blüte: Ähre weiße Blüten
Wachstum: nicht winterhart, 2 - 6 m hoch, intensiver Zitronengeruch
Eigenschaften: beruhigend, stoffwechselanregend, fiebersenkend,
Inhaltsstoffe: Kampfer, Vitamine, Flavonoide, ätherische Öle,
Allgemeines:

Heimat in Südamerika
zum aromatisieren von Tee
oder als Gewürz zu Fisch und Huhn
nicht zu viel verwenden wegen Kampfer

Anwendung(en) Zitronenverbene

Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Durchfall, Fieber, Magen,
Beschreibung:
auch als beruhigendes Bad zu empfehlen