Vergissmeinnicht, Sumpf

lat. Name: Myosotis
Familie: Boraginaceae / Raublattgewächse
nicht geschuetzt
nicht giftig
Lebensart: einjaehrig
Volksnamen: ,
Arten: Acker-Vergissmeinnicht, Sumpf-Vergissmeinnicht
Gebrauch: homoeopathische Heilpflanze, volkskundlich gebrauchte Heilpflanze, Bienenweide,
Standort: Wiesen, sonnig
Blätter: wechselständig, flaumig behaart
Blüte: gepaarten Wickel, hellblau bis violett,manchmal gelb oder weiß; tellerförmig ausgebreitet
Blütezeit: April bis Mai
Sammelzeit: Mai bis Juli
Eigenschaften: entzündungshemmend, konzentrationsfördernd,
Inhaltsstoffe: Kieselsäure, Pyrrolizitin, Kalium, Schleimstoffe,
Allgemeines:
Myosotis = Mausohr (da sich Blätter mit viel Fantasie wie Mausohren anfühlen)

Anwendung(en) Vergissmeinnicht, Sumpf

Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Konzentrationsschwäche, Nervenleiden, Durchfall, Lungenleiden,