Eselsdistel

lat. Name: Onopordum acanthium
Familie: Asteraceae / Korbblütler
nicht geschuetzt
nicht giftig
Lebensart: zweijaehrig
Volksnamen: Krampfdistel, Krebsdistel, Wolldistel,
Gebrauch: homoeopathische Heilpflanze, volkskundlich gebrauchte Heilpflanze,
Standort: trocken
Blätter: 1. Jahr Rosette
Blüte: 2. Jahr Blüte, puppurrote Röhrenblüten
Wachstum: bis zu 3m hoch, fleischige Wurzel
Eigenschaften: ausleitend, krebshemmend, entgiftend,
Inhaltsstoffe: Öl, Bitterstoffe, Gerbstoffe, Flavonglykoside,
Allgemeines:
Von der Pflanze kann alles verwendet werden. Die Blüten dienen als Safranersatz.
Die Wurzel ist wohlschmeckend.

Anwendung(en) Eselsdistel

Saft

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Krebs, Zungenkrebs, Wucherungen, Mundbodenkrebs, Borreliose,
Beschreibung:
Eine innerliche und äußerliche Anwendung ist möglich.
Vom Frischsaft 3x täglich 20 Tropfen nehmen.

Öl

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Hautschutz, Haut,