Alpen-Steinquendel

lat. Name: Acinos alpinus
Familie: Lamiacea / Lippenblütler
nicht geschuetzt
nicht giftig
Lebensart: mehrjaehrig
Arten: Feld-Steinquendel
Gebrauch: tierheilkundliche Heilpflanze, volkskundlich gebrauchte Heilpflanze,
Standort: trocken, sonnig, nährstoffarmer Boden
Blätter: rundliche Blätter
Blüte: röhrenförmige, lila Blüte mit weißen Flecken
Wachstum: duftet nach Pfefferminze
Blütezeit: Juni bis September
Sammelzeit: Juli bis September
Eigenschaften: beruhigend, konzentrationsfördernd, entkrampfend,
Inhaltsstoffe: ätherische Öle,
Allgemeines:
Alpen-Steinquendel wurde als Käsewürze verwendet.

Anwendung(en) Alpen-Steinquendel

Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Frauenleiden, Nervenleiden, Schlaflosigkeit,