Adlerfarn

lat. Name: Pteridium aquilinum
Familie: Dennstaedtiaceae / Adlerfarngewächse
nicht geschuetzt
giftig
Lebensart: mehrjaehrig
Standort: auf der ganzen Welt
Blätter: mehrfach gefiedert
Blüte: Sporenpflanze
Wachstum: 3-eckige Struktur
Blütezeit: Oktober
Eigenschaften: wurmtötend, schmerzstillend,
Inhaltsstoffe: Saponine, fettes Öl, Stärke, Schleimstoffe, ätherische Öle,
Allgemeines:
In Hawaii wird Adlerfarn als Gemüse gegessen. War bis ins 20. Jhd. bei den Maori das Hauptnahrungsmittel. In Japan werden junge Triebe wie Spargel zubereitet.

Botanisch gibt es keine Unterscheidung nur die Giftigkeit unterscheidet sich stark!

Wurmfarn wirkt gegen Würmer noch itensiver und ist noch giftiger!
Es gibt ein Adlerfarn-Präperat gegen Würmer in der Apotheke.

Anwendung(en) Adlerfarn

Umschlag

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Schilddrüsenleiden, Schmerzen,
Beschreibung:
aüßerlich auflegen