Krähenbeere, Zweihäusige

lat. Name: Empetrum nigrum
Familie: Ericaceae / Heidekrautgewächse
nicht geschuetzt
schwach giftig
Lebensart: mehrjaehrig
Volksnamen: Schwarzbeere, Krähenbeere, Schwarze, Schwarze Rauschbeere,
Gebrauch: Nahrungs- und Genussmittel, volkskundlich gebrauchte Heilpflanze,
Standort: Gebirgspflanze, Hochmoore, Heiden
Blätter: umgerollt wie Nadeln, immergrün
Blüte: rosa bis rot, im Herbst für nächsten Frühling angelegt
Wachstum: bis 50 cm hoch
Blütezeit: Mai bis Juni
Sammelzeit: Juli bis September
Eigenschaften: berauschend, stopfend,
Inhaltsstoffe: Andrometoxin, Vitamin C, Gerbstoffe,
Allgemeines:
Verbreitung durch Krähen.
Besonders in nordischen Ländern  verwendet für Säfte, Marmeladen Wein, Milch

Anwendung(en) Krähenbeere, Zweihäusige

Rohkost

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Durchfall,
Beschreibung:
leicht bittere Beeren, kaum Fruchtsäure, schwankende Giftwirkung.
Nicht zu viele essen.
Beeren könne auch zu Marmeladen und Säften verarbeitet werden.