Bärlapp, Sprossender

lat. Name: Lycopodium annotinum
Familie: Lycopodiaceae / Bärlappgewächse
teilweise geschuetzt
giftig
Lebensart: mehrjaehrig
Volksnamen: Schlangenbärlapp, Waldbärlapp,
Arten: Kolben-Bärlapp bessere Heileigenschaften
Standort: kalkig
Blätter: nach unten stehend
Blüte: Sporen oben an der Spitze
Wachstum: Strauch
Eigenschaften: trocknend,
Inhaltsstoffe: Alkaloide,
Allgemeines:
Kolbenbärlapp hat eigenen Sporentrieb auf der Seite, wirkt krampflösend und ist auch giftig. Nur äußerlich anwenden. Notfallkrampfmittel wächst auf Silikatgestein.


Die getrockneten Sporen werden zum Sichtbarmachen von Fingerabdrücken, für Emulsionen, Puder und Präservative verwendet.
Lotuseffekt: Wasser abperlend

Anwendung(en) Bärlapp, Sprossender

Pulver

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
nässende Wunden,
Beschreibung:
Äußerlich getrocknetes Sporenpulver auftragen.