Nachtschatten, Schwarzer

lat. Name: Solanum nigrum
Familie: Solanaceae / Nachtschattengewächse
nicht geschuetzt
giftig
Lebensart: einjaehrig
Volksnamen: , Saukraut, Mondscheinkraut,
Gebrauch: homoeopathische Heilpflanze,
Standort: Gärten und Äcker, Wegränder
Blüte: 5 weiße Kronblätter
Wachstum: Stängel manchmal schwärzlich ünberlaufen, Beeren schwarz mit 2 Kammern, tomatenähnlich
Blütezeit: Juni bis Oktober
Inhaltsstoffe: Solanin, Alkaloide,
Allgemeines:
Besonders grüne Beeren sind giftig.
Schwarze Früchte sind nicht giftig! (Geteilte Meinungen diesbezüglich laut den Obst- und Gartenbauvereinen "Grünes Tirol")
In Afrika wird aus den Blättern Spinat gekocht, die Früchte roh gegessen oder zu Marmelade verarbeitet.
Im 16. Jhd. wurde sie wegen den Beeren bei uns angebaut.
6 - 10 unreife Beeren toxisch für Kinder!
Rein homöopathische Anwendung empfohlen.