Hahnenfuß, Scharfer

lat. Name: Ranunculus acris
Familie: Ranunculaceae / Hahnenfußgewächse
nicht geschuetzt
giftig
Lebensart: mehrjaehrig
Volksnamen: ,
Arten: Kriechender-, Berg-, und Frischer Hahenfuß
Gebrauch: homoeopathische Heilpflanze,
Standort: Wiesen
Blätter: 3 bis 5 teilig, eher rundlich
Blüte: 5 Kronblätter 5 Honigblätter, glänzend, "Glitzerpfandl"
Wachstum: bis ca.110 cm hoch
Blütezeit: Mai bis Oktober
Sammelzeit: April bis August
Eigenschaften: hautreizend,
Inhaltsstoffe: Protoanemonin, Anemonin, Gerbstoffe, Ranunculin, Aminosäure,
Vergiftungserscheinung: Magenschmerzen, Krämpfe, Durchfall,
Allgemeines:
Rana = Frosch
Verliert beim Trockenen an Giftigkeit.
Saft ätzt auf verfärbten Nägeln Dreck weg.
Ableitungstherapie
Heute nicht mehr verwendet.