Zwiebel, Sommer-

lat. Name: Allium cepa
Familie: Alliaceae / Lauchgewächse
nicht geschuetzt
nicht giftig
Lebensart: mehrjaehrig
Volksnamen: Zwiebel, Küchenzwiebel, Gartenzwiebel,
Arten: Winterzwiebel, Etagenzwiebel
Gebrauch: Gewuerzpflanze, Nahrungs- und Genussmittel, homoeopathische Heilpflanze, tierheilkundliche Heilpflanze, volkskundlich gebrauchte Heilpflanze, Bienenweide,
Standort: Kulturpflanze
Blätter: Rosette, Röhren
Blüte: Zwiebelscheibe, dann kugelförmige Scheindolde weiß
Keimung: einkeimblättrig
Eigenschaften: blutzuckersenkend, blutdrucksenkend, darmfloraaufbauend, blähungswidrig, blutgerinnungshemmend, schleimlösend, antibakteriell, auswurffördernd,
Inhaltsstoffe: Vitamin C, Vitamin D, Allicin, Magnesium, Vitamin E, Kalium, Mangan, schwefelhaltige Ätherische Öle, Pektin, Kieselsäure, Allium,
Allgemeines:

Anwendung(en) Zwiebel, Sommer-

Saft

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Warzen, Splitter, Symptomschmerzen, Insektenstiche, Ohrenschmerzen, Phantomschmerzen,
Beschreibung:
einreiben,
Bei Ohrenschmerzen Kompresse

Abkochung

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Magenschmerzen, Bauchschmerzen,
Beschreibung:
mit Milch abkochen

Sirup

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Halsentzündung, Schnupfen, Husten,
Beschreibung:
Zwiebel ein paar Stunden mit Kandis und Honig ausziehen lassen.
Bei Schnupfen zum Schlafen geschnittene Zwiebel neben das Bett stellen.

Wein

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Prostataleiden, Prostataprobleme,
Beschreibung:
 1 Stamperl vor dem Essen

Salbe

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Sehkraft, Halsschmerzen, Hühneraugen, Ohrenschmerzen, schmerzende Gelenke,
Beschreibung:
äußerlich anwenden.
Wickel mit frischer Zwiebel sind bei Ohren- und Gelenksschmerzen auch möglich. 

Rezept(e) Zwiebel, Sommer-

Vegetarischer Brotaufstrich

Aufstrich
Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Herzinsuffizienz, Herzleiden, Herzschwäche, Herz,
Beschreibung:
1 Teil Weißdornfrüchte, weich gekocht und durch die Flotte Lotte gedreht,
1 Teil Sonnenblumenkerne,
1/2 Teil Parmesan,
einige Löffel Olivenöl,
Knoblauch nach Geschmack,
Majoran großzügig,
geröstete Zwiebel,
Salz, Pfeffer und Galgant
miteinander zu einer Paste verrühren.