Zwetschke

lat. Name: Prunus domestica
Familie: Rosaceae / Rosengewächse
nicht geschuetzt
nicht giftig
Lebensart: mehrjaehrig
Volksnamen: Zwetschge,
Arten: ca. 2000 Sorten, Spänling, Mirabellen, Ringlo, Kriachl, Schlehe, Schwarzdorn
Gebrauch: volkskundlich gebrauchte Heilpflanze, Nahrungs- und Genussmittel, Bienenweide,
Standort: Kulturpflanze, Gärten
Blätter: gekerbt bis gesägt
Blüte: weiß
Wachstum: 40 bis 50 Jahre, Frucht mit Rückenfurche
Sammelzeit: September bis Oktober
Eigenschaften: steinlösend, abführend, zahnfleischstärkend, fiebersenkend,
Inhaltsstoffe: Eiweis, Fett, Vitamin E, Kohlehnydrate, Glykoside, Eisen, Kalzium, Ballaststoffe, Blausäure, Apfelsäure, fettes Öl, Vitamin A,
Allgemeines:
Aus Zwetschken bereitet man Marmelade, Schnaps oder leckere Süßspeisen.

Anwendung(en) Zwetschke

Trockenfrüchte

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Verstopfung,
Beschreibung:

Tee

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Fieber,

Wein

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Steinleiden,
Beschreibung:
Das Harz in Wein lösen und ein Stamperl am Tag trinken.