Melanzane

lat. Name: Solanum melongena
Familie: Solanaceae / Nachtschattengewächse
nicht geschuetzt
schwach giftig
Lebensart: einjaehrig
Volksnamen: Aubergine, Eierfrucht,
Gebrauch: Nahrungs- und Genussmittel,
Standort: Kulturpflanze, warm, sonnig
Blätter: wechselständig, unregelmäßig gelappt
Blüte: 5 bis 7 lila bis violette Kronblätter
Wachstum: glänzend schwarz, violett oder weißfabig
Eigenschaften: harntreibend, gallenflussfördernd, cholesterinsenkend,
Inhaltsstoffe: Vitamin B3, Niacin, Vitamin B2, Vitamin B1, Mineralstoffe,
Allgemeines:
im 14. - 15. Jhd. aus Ostindien über Afrika - Marokko zu uns gekommen.
Frucht bei Vollreife nicht mehr giftig.

Keine besondere Heilkraft, sie wurde früher gegen Frostbeulen verwendet.