Manna-Esche

lat. Name: Fraxinus ornus
Familie: Oleaceae / Ölbaumgewächse
geschuetzt
nicht giftig
Lebensart: mehrjaehrig
Volksnamen: Schmuck-Esche, Weißesche, Blumenesche,
Gebrauch: Nahrungs- und Genussmittel, Bienenweide,
Standort: Parks, trockene Standorte, oft in der Nähe von Hopfenbuche
Blätter: gekreuzt gegenständig, unpaarig gefiedert
Blüte: duftende weiße Rispen
Wachstum: graue Knospen
Blütezeit: April bis Juni
Eigenschaften: abführend,
Inhaltsstoffe: Mannnit, Cumarin, Zucker, Demanose, Harz, Schleimstoffe,
Allgemeines:
Zuckerersazt für Diabetiker.
Gewerbliche Nutzung in Silzilien, wo sie seit dem 17. Jhd. angebaut und alle 7 bis 12 Jahre geritzt werden.