Maiglöckchen, Echtes

lat. Name: Convallaria majalis
Familie: Asparagacea / Spargelgewächse
nicht geschuetzt
giftig
Lebensart: mehrjaehrig
Gebrauch: pharmazeutisch gebrauchte Heilplflanze, homoeopathische Heilpflanze,
Standort: warm, Halbschatten
Blätter: Blattunterseite glänzend, parallelnervig, stengellos
Blüte: Weiße Traube mit nickenden Blüten
Wachstum: rote Beeren, süßer Duft
Blütezeit: April bis Juni
Eigenschaften: herzmuskelkraftstärkend, blutdrucksenkend, herzleistungssteigernd, herzstärkend,
Inhaltsstoffe: Convallosid, Convallatoxin , Steroidglycoside, Saponine, Convallatoxol, Herzglycoside,
Allgemeines:
Gift konzentriert sich in den Beeren.
Wegen hoher Giftigkeit, isoliertes Präperat aus der Apotheke kaufen!

Wirkt bei  Wehenschwäche, Epilepsie, Schlaganfall, Wassersucht, Lepra, Herzschwäche, Lähmungserscheinungen, Bluthochdruck
Wirksamkeit schon seit dem 16. Jhd. bekannt.

Anwendung(en) Maiglöckchen, Echtes

Homöopathie

Zutaten:
Anwendungsgebiete:
Herzrhythmusstörungen,
Beschreibung:
ab D12 verwenden.