Buschwindröschen

lat. Name: Anemone nemorosa
Familie: Ranunculaceae / Hahnenfußgewächse
nicht geschuetzt
giftig
Lebensart: mehrjaehrig
Volksnamen: ,
Gebrauch: homoeopathische Heilpflanze,
Standort: Halbschatten, feuchter Waldboden
Blätter: 3 gleichgestaltete, grob gesägte und gefiederte Hochblätter
Blüte: Blüte weiß, gelb oder blau
Wachstum: narzissenblütig
Blütezeit: März bis Mai
Eigenschaften: schlaffördernd, beruhigend, sedativ, entzündungshemmend,
Inhaltsstoffe: Protoanemonin, Saponine, Alkaloide, Anemol,
Vergiftungserscheinung: Nierenentzündung, Schleimhautreizung, Darmentzündung, Durchfall, Hautreizend, Krämpfe,
Allgemeines:
Pfeilgift, 

30 frische Pflanzen führen zum Tod.
Getrocknet weniger giftig.

Rein homöopathische Anwendungen.